Facebook retweet in Google Bookmarks speichern Versenden Drucken  

Bonner Prinzenpaar im Rathaus Hardtberg

Bis Aschermittwoch stehen 350 Termine an

Duisdorf.  Prinz Dirk I. (Müller) und Bonna Andrea I. (Minten) werden in der kommenden Session über den Bonner Karneval regieren. "Hardtberg hat kein eigenes Prinzenpaar", bedauerte Bezirksbürgermeisterin Petra Thorand. Deshalb lud sie das amtierende Bonner Prinzenpaar zu einem Antrittsbesuch ins Rathaus ein.
Empfang im Rathaus: Petra Thorand (links), Dirk Müller und Andrea Minten.
							Foto: Stadt Bonn

Empfang im Rathaus: Petra Thorand (links), Dirk Müller und Andrea Minten.

Foto: Stadt Bonn

 In informeller und gemütlicher Atmosphäre wurde bei Kaffee und Tee über die auf das Prinzenpaar zukommenden Aufgaben während der Karnevalszeit gesprochen.

Mit von der Partie war auch Stephan Eisel, der Vizepräsident des Festausschusses Bonner Karneval. Wie haben sich die beiden Würdenträger eigentlich kennen gelernt? "Es war ein Speed-Date", erinnert sich Bonna Andrea I. Die beiden vom Festausschuss ausgewählten Kandidaten lernten sich bei einem Frühstück im Königshof kennen. Bis mittags habe man dann mitteilen müssen, ob man das Amt als Prinzenpaar annehme oder nicht. Glücklicherweise verstehen sich die beiden blendend.

In der Vorweihnachtszeit hat das Prinzenpaar glücklicherweise noch "frei" und kann die Zeit mit der Familie und den Karnevalsjecken genießen. "Nach Neujahr geht's erst los", so Eisel. Er beschreibt Dirk I. als den "jecksten Feger in Bonn"; eine Anspielung auf dessen Tätigkeit als Inhaber einer Gebäudereinigungsfirma. Andrea I. arbeitet bei der Volksbank Bonn/Rhein-Sieg und wurde netterweise für den Vollzeitjob als Bonna frei gestellt.

Nun freuen sich die beiden auf Shoppingtouren in Lengsdorf, Duisdorf und auf dem Brüser Berg - und natürlich auf ihre Proklamation am 4. Januar in der Beethovenhalle. Einen ersten Vorgeschmack auf das Amt hat das Prinzenpaar am 11. November bekommen. Ein Vollzeit-Job, der nicht unterschätzt werden sollte: Bis zum Aschermittwoch hat das Paar noch knapp 350 Termine einzuhalten. Besonders wichtig sei, dass die Familie hinter einem stehe, so Dirk I. Er hat sich für die Amtszeit komplett frei genommen, weil er diese Erfahrung in Ruhe genießen möchte. "Es soll ja auch Spaß und nicht zu viel Stress machen", so der Prinz.

Karte Narren-News aus dem Bonner Zentrum Narren-News aus Bad Godesberg Narren-News aus Beuel Narren-News vom Hardtberg Narren-News von der Sieg Narren-News aus dem Vorgebirge Narren-News Bad Honnef, nördl. Kreis Neuwied Narren-News von der Ahr Narren-News aus Königswinter
tollitaeten

Anzeige

clown