Herzhafte Tarte mit Tomaten und Paprika

Spätestens nach dem zweitem Karnevalstag sehnen sich die meisten Jecken nach einem entspannten Tagesausklang. Immerhin braucht man noch genug Power für den nächsten Tag. Für ein gemütliches Abendessen unter Freunden wäre diese Tarte gut geeignet, als Vorspeise für sechs Personen oder als Hauptgericht für vier Personen.

Zutaten:

4 geröstete und abgezogene orange Paprika, 4 geröstete und abgezogene rote Paprika, 4-5 EL Olivenöl, 750 g Tomaten (abgezogen, entkernt und grob gewürfelt), 2 Knoblauchzehen (fein gehackt), Salz, Pfeffer, 2 TL Thymian (fein gehackt), 1 rote Chilischote (entkernt und fein gehackt), 10 Scheiben Tiefkühl-Blätterteig (aufgetaut), 1 Eigelb, 2-3 EL Basilikum oder Blattpetersilie (fein gehackt)

Zubereitung:

Die Paprika in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. 2-3 EL Öl erhitzen und die Tomaten ca. 20 Min. darin dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Knoblauch, Salz, Pfeffer, Thymian und Chilischote hinzufügen und die Sauce weitere 10 Min. ziehen lassen, bis sie eine sämige Konsistenz erreicht hat.

Die Teigplatten nebeneinander legen und ausrollen; ca. 45 x 20 cm und 3 mm dick. An jeder Teigkante einen Streifen von 1,5 cm abschneiden und diesen Streifen mit Wasser an den Rand befestigen, so dass der Teigrand hoch steht. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen. Das Eigelb mit 1 TL Wasser verrühren und den Teig damit bestreichen.

Den Boden ca. 10 Min. auf mittlerer Schiene bei 210° C backen. Den Ofen auf 190° C herunterschalten. Die Tomatenmasse auf den Teigboden verteilen und die Paprikastreifen darübergeben. Paprika mit Öl beträufeln und die Tarte weitere 20-25 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Vor dem Servieren mit Basilikum bestreuen.