Kölner stellt Hitliste zusammen

Das sind die erfolgreichsten Karnevalshits auf Youtube

Köln . Ein Kölner hat die Klickzahlen von Karnevalshits auf Youtube ausgewertet und in Charts aufgelistet. Auffällig: Neben zwei Norddeutschen schaffte es ein Mainzer Urgestein in die kölschen Hitlisten auf der Videoplattform.

Der Karneval ohne seine Lieder ist unvorstellbar. Schunkeln, tanzen und feiern gehören einfach zur fünften Jahreszeit. Auf der Videoplattform Youtube, können sich die Jecken musikalisch in Stimmung bringen. Von Brings bis Willi Ostermann findet man nahezu jedes Stimmungslied. 

Der Kölner Andreas Rühlow hat die einzelnen Lieder ausgewertet und auf seiner Internetseite, Karnevalslieder Köln, gelistet. Als Grundlage dienen Rühlow die Klickzahlen. Sie entscheiden am Ende über die Platzierung im Rangking. Außerdem kann sich der User den gewünschten Titel direkt über die Webseite anhören. Dabei fällt auf, dass besonders die jüngeren Gruppen eine millionenfache Reichweite haben. Der Hit "Kölsche Jung" von der Band Brings peilt mittlerweile einen zweistelligen Millionenbereich an.

Ältere Klassiker von Willi Ostermann und Jupp Schmitz können zwar nicht ganz so stark mithalten, schaffen aber mit 1,7 Millionen Klicks immer noch gute Reichweiten.

 

Mainzer und Norddeutsche

Neben den Klassikern von Brings, Bläck Fööss und anderen kölschen Künstlern, findet man so manche unerwartete Überraschung und einige Exoten in den Listen.  Im Jahr 1966 schaffte es Ernst Neger, ein waschechter Mainzer, mit "Humba Tätärä" auf den vordersten Platz.

Außerdem stehen in den 80ern zwei Norddeutsche gleich zweimal ganz oben. Das Duo Klaus und Klaus sorgte mit den Partyhits "Der Eiermann" und "Da steht ein Pferd auf dem Flur" für ausgelassene Stimmung. In den 70er Jahren belegen die Bläck Föös fast alle vorderen Plätze. "Drink doch eine met" wird zum Kultsong.

Für das Jahr 1910 erlangte der Hit von Willi Ostermann, "Jetzt hät dat Schmitze Billa", die meisten Klicks.

In der aktuellen Session wird Brings mit "Liebe gewinnt" bisher am häufigsten geklickt.