Karnevalsgruppe Jeckediz

Band aus Bad Neuenahr in Kölner Förderprogramm aufgenommen

Von der Ahr nach Köln: Jeckediz mit Andreas Hoß (v.l.), Dirk Schoenmackers, Christian Ley, Michael Ley und Pantelis Petrakakis wird über drei Jahre in der Domstadt gecoacht.

Von der Ahr nach Köln: Jeckediz mit Andreas Hoß (v.l.), Dirk Schoenmackers, Christian Ley, Michael Ley und Pantelis Petrakakis wird über drei Jahre in der Domstadt gecoacht.

Bad Neuenahr. Besondere Ehre für die aus Bad Neuenahr stammende Band Jeckediz: Die Musiker sind im dreijährigen Förderprogramm des Festkomitees Kölner Karneval aufgenommen worden.

Die aus der Kreisstadt stammende Band Jeckediz wurde im Karnevalsmuseum in Köln in das Nachwuchsförderprogramm des Festkomitees Kölner Karneval von 1823 namens „Das Literarische Komitee – die Akademie“ aufgenommen. Das Festkomitee zählt in Köln zur „höchsten Instanz“ im Karnevalstreiben. Jeckediz mit den Mitgliedern Andreas Hoß (Gitarre, Gesang), Dirk Schoenmackers (Gesang), Michael Ley (Keyboard, Akkordeon, Gesang), Pantelis Petrakakis (Bass, Gesang) und Christian Ley (Schlagzeug) wird zukünftig an einem dreijährigen Ausbildungsprogramm teilnehmen.

Die Band wird nicht nur eine Ausbildung mit Zertifikat erhalten, sondern profitiert auch vom Netzwerk des Festkomitees und der ihm angeschlossenen Gesellschaften. Zu den Ausbildungsinhalten zählt das Coaching von Musikern und Rednern im Hinblick auf kölsche Sprache, Inhalt, Stilistik und Komposition.

Thematisiert wird außerdem die richtige Präsenz auf der Bühne sowie die richtige Technik für unterschiedliche Veranstaltungsräume. Die Künstler erfahren alles über Vermarktungsstrategien im Kölner Karneval: der Umgang mit Agenturen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Booking. Im August steht für Jeckediz ein Workshop mit Joachim Wüst, dem Sitzungspräsidenten der ARD-Fernsehsitzung an. Er referiert im Kölner Karnevalsmuseum zum Thema Recht, Datenschutz, Finanzen und Gema. Betreut wird die Band durch den Profimusiker Matthias Heßeler von der Kölner Band Querbeat. Jeckediz drückt aber nicht nur die Schulbank, sondern ist ab September live unterwegs: am 8. September bei der Kirmes in Heimersheim oder eine Woche später beim Kölsch-Abend in Koisdorf.