De Putzfrau kütt aus Ründeroth und verulkt die Kanzlerin

<b>Schüppenstiels
Mattes,</b>
alias Gregor Sebastian nimmt das Ahrtal aufs Korn.

<b>Schüppenstiels Mattes,</b> alias Gregor Sebastian nimmt das Ahrtal aufs Korn.

Bei den Ringener Wendböggele geht es auch ohne Prinz hoch her

Grafschaft. (shc) Rot und Weiß waren am Samstagabend die vorherrschenden Farben in der Turnhalle der Ringener Grundschule. Die Ringener Wendböggele hatten zur Prunksitzung eingeladen und verschwenderisch geschmückt.

Unter Begleitung des Tambourcorps Gelsdorf zog der KG-Vorstand zusammen mit den Funken und Ringener Möhnen in die Halle ein und eröffnete die Sitzung. Auf eine Tollität müssen die Wendböggele in dieser Session verzichten.

In dieser Session neu dabei sind die mittleren und großen Funken, die sich erst im vergangenen Jahr gegründet hatten. Zusammen mit der Garde und den Minis hat die KG nun 27 Funken, die auch alle auf dem Programm der Sitzung standen, die Funken-Garde sogar mit einem Showtanz.

Auch von den Magic Dancers aus Kripp war das Publikum begeistert und die Stadtgarde Weiß-Rot Ahrweiler war mit der Ahrweiler Karnevalsgesellschaft samt Dreigestirn Prinz Gerd Reuter, Jungfrau Andrea(s) Förster und Bauer Gerd Gey, Funken und Männerballett nach Ringen gekommen.

Sitzungpräsident Thorsten Hennig und der zweite Vorsitzende der KG Wendböggele, Olaf Fritsche, hießen neben den Orts- und befreundeten Vereinen auch Ortsvorsteher Toni Palm und Beigeordneter Hermann-Josef Linden willkommen. Hennig führte durch den Abend und kündigte neben den tänzerischen Vorstellungen auch so manche Büttenrede an.

Als "Putzfrau aus Ründeroth" stand Heinz Baumeister auf der Bühne: "Seit über einem Jahr gibt es ja jetzt schon die große Koalition mit Angela Merkel, dem fleischgewordenen Hosenanzug aus Mecklenburg-Vorpommern. Ich glaube aber noch nicht mal, dass Merkel eine Frau ist. Irgendwann fällt der mal die Perücke runter und dann ist das der Hape Kerkeling."

Das Publikum bog sich vor Lachen. Auch Gregor Sebastian als "Schüppenstiels Mattes" und "De Jung aus em Leven", Uwe Gilles, kamen gut beim Publikum an.

Krönender Abschluss des Abends waren die "Ahrtalblömche" Hans Creuzberg, Rainer Groß, Dirk Schoenmackers und Wolfgang Krupp, die allerlei aus dem Ahrtal zu berichten hatten. Da blieb wirklich kein Auge mehr trocken.