Session 2012/2013

Prinz Holly I. überraschte in Kripp

Holly I. wird in dieser Session in Kripp regieren.

18.11.2012 KRIPP. Viel war gemunkelt und auf manch einen getippt worden, aber als Prinz Holly I. in den Saal des Hotels Rhein-Ahr einzog, waren dennoch einige überrascht. Zwei Jahre ohne "große" Tollität sind für die Kripper Narren vorbei.

Für den Sportverein und die Karnevalsgesellschaft Kripper Fenter hat Remagens Bürgermeister Herbert Georgi bei einer launigen Sitzung Holger Achenbach proklamiert, und der Boden bebte unter dem donnernden Jubel der Jecken. Für den gebürtige Remagener aber längst in Kripp heimische Majestät ist das Prinzenamt die Krönung seiner karnevalistischen Karriere.

Achenbach ist Gardist mit Leib und Seele und einziges noch aktives Gründungsmitglied der Stadtsoldaten/Prinzengarde, die im Jahr 2013 ihr 30-jähriges Bestehen feiert. Axel Blumenstein marschierte als Hofmarschall ein. Ebenfalls erfahren im Karneval ist der neue Säckelmeister Ralf "Quick" Mostert. Er ist aktives Mitglied der Weißjacken des Sportvereins, Spielertrainer der Alten Herren des SV Kripp und war mehrfach Hofmarschall.

Die jungen Jecken freuten sich über das erste weibliche Kinder-Dreigestirn in Kripp, und wenn die Jecken doppelt sehen, liegt das an den Zwillingen Lina und Adina Mostert, die als "Jungfrau" und "Bauer" an der Seite von "Prinz" Lea Wanka stehen.

Die Zwillinge sind zwölf Jahre alt, gehen in Sinzig zur Schule und tanzen beide bei den Tanzmäusen der Stadtsoldaten. Die elfjährige Lea geht in Linz zur Schule. Umrahmt wurden die Proklamationen unter anderem von Auftritten der Stadtsoldaten mit den "Tanzsternen". (sim)