KG Kleffbotze

Beim Biwak in Friesdorf geht es Schlag auf Schlag

Et Jecke Jrüppche aus Niederkassel-Lülsdorf tanzt bei der KG Kleffbotze.

Et Jecke Jrüppche aus Niederkassel-Lülsdorf tanzt bei der KG Kleffbotze.

Friesdorf. Die aktuelle Karnevalssession ist Jubiläumszeit für die Karnevalsgesellschaft (KG) Kleffbotze Friesdorf. Der Verein feiert sein 90-jähriges Bestehen, das Kindertanzcorps der KG gibt es seit 30 Jahren.

Das sind viele gute Gründe, um ordentlich zu feiern. Das machten die Jecken bei ihrem Biwak in der Turnhalle der Servatiushalle – alles unter dem Motto „Kleffbotze fiere 90 Johr“.

Zur Eröffnung am Samstagnachmittag waren zwar noch nicht viele anwesend, aber Präsident Detlef Blank versprach seinen Gästen Nachzügler in bester Laune. Die kamen dann rüber vom Kessenicher Vierdelszoch. Das umfangreiche Programm bestand aus 16 Auftritten. Neben Tanzcorps kamen die Band Op Zack, der lustige Rheinländer und die Große Allgemeine KG aus Köln auf die Bühne. Auftritte hatten auch das Godesberger Prinzen- und Kinderprinzenpaar.

Was der Rheinländer unter Kleffbotze versteht, erklärte Hans Bernd Riegel vom Vorstand: „Bevor es unseren Verein gab, haben die Männer aus dem Friesdorfer Gesangverein sonntags immer früh geschoppt. Dann kamen die wütenden Frauen in die Kneipe, knallten ihnen das Essen auf den Tisch mit den Worten »He häste ding Meddagesse, du ahl Kleffbotz!«“ Gemeint war, dass die Kerle am Bierstuhl kleben geblieben waren.

Nach der Gründung des Vereins schlossen sich kurze Zeit später die anscheinend wieder wohlgesonnenen Damen an und blieben wohl selbst am ein oder anderen Kölsch hängen. Der neue Vereinsorden zeigt das Kleffbotz-Männchen, das die Weltkugel küsst. Beide werden von einem Ehrenkranz umrahmt. Dazu ist das Jubiläumsmotto zu lesen.