Preise für fantasievolle Kostüme

Die AKP bittet zum Maskenball auf der Godesburg

Dieses Paar, das den Maskenball 2018 besuchte, hätte bei der Neuauflage 2019 sicher gute Chancen bei der Kostümprämierung.

Dieses Paar, das den Maskenball 2018 besuchte, hätte bei der Neuauflage 2019 sicher gute Chancen bei der Kostümprämierung.

Bad Godesberg. Die Allgemeine Karnevalsgesellschaft Prinzengarde bittet am 23. Februar zum Maskenball. Die fantasievollsten Kostüme werden prämiert. Verein hat 240 Mitglieder.

Mit den pompösen Maskenbällen zu kurfürstlichen Zeiten kann der, den die Allgemeine Karnevalsgesellschaft Prinzengarde (AKP) 1947 Bad Godesberg auf der Godesburg veranstaltet, nicht mithalten. Dennoch ist er eine besondere Art, Karneval zu feiern. Am Samstag, 23. Februar, können sich die Jecken wieder in Schale schmeißen.

„Es war der Versuch, Tradition und Moderne unter einen Hut zu bringen“, sagt der Vorsitzende der Prinzengarde, Louis Salz. Zwischen Sitzung und Party wird im Rittersaal der Burg gepflegt gefeiert, in diesem Jahr mit Prämierung der fantasievollsten Kostüme mit Maske. 2019 stehen De Köbesse und Druckluft sowie das Godesberger Prinzenpaar auf der Bühne. Um 19.11 Uhr geht es los, ab 18.30 Uhr fährt etwa alle 20 Minuten ein Shuttlebus von der Rigal'schen Wiese zur Godesburg und zurück. „Wir haben die Prunksitzung aufgegeben, weil die Resonanz aufgrund des hohen Angebotes nicht mehr ausreichend war, um die hohen Künstlergagen zu bezahlen“, erklärt Salz.

Auf das Verlustgeschäft wollte man sich nicht mehr einlassen. Hinzu kam ein Nachwuchsproblem. Mit rund 240 Mitgliedern ist der Verein zwar ganz gut bestellt, die Kindertanzgruppe ist aber stark ausgedünnt. „Wir haben versucht, durch den Maskenball ein anderes Publikum zu erreichen“, so Salz. Anders, das heißt auch jünger. Was den Nachwuchs angeht, habe die AKP die gleichen Sorgen und Nöte wie jeder andere Verein, sagt Geschäftsführerin Brigitte Grüll. Sie würde sich mehr Zusammenarbeit wünschen, der Gemeinschaftstanz wäre dafür vielleicht eine gute Ausgangsbasis. Bislang sei das Interesse daran aber nicht so groß.

Weitere Termine der Prinzengarde sind am 16. Februar das Kinderkostümfest und am 17. Februar das Tollitäten-Wettkampfschießen bei den benachbarten Hubertusschützen in der Friesdorfer Straße 242 sowie der Godesberger Karnevalszug am 3. März. Am 18. Januar geht die AKP wieder beim Sternmarsch in der Bonner Innenstadt mit. Im Sommer nimmt sie am Parkfest teil, im Oktober organisiert sie den bayrischen Abend, und es gibt diverse Aktionen, um das Vereinsleben zu stärken. Weiterhin arbeitet die Prinzengarde an einer neuen Homepage, nachdem sie die alte wegen der Datenschutzgrundverordnung geschlossen hat. Bis dahin ist sie auf Facebook zu finden.