Erstürmung der Hofburg

"Endlich ist das Ornat aus dem Schrank"

Das Prinzenpaar überreichte das Schild, das ab sofort als Ausweis karnevalistischer Partnerschaft das Haus schmückt.

Das Prinzenpaar überreichte das Schild, das ab sofort als Ausweis karnevalistischer Partnerschaft das Haus schmückt.

Bad Godesberg. Prinz Tobias I. und Godesia Vanessa haben ihre Hofburg erobert, die Gaststätte "Rien ne va plus" im Villenviertel auf der Ecke Rüngsdorfer Straße/Friedrichallee und wurden doch herzlichst empfangen.

Fest in der Hand der Bad Godesberger Karnevalisten befand sich am Dienstagabend die Gaststätte „Rien ne va plus“ im Villenviertel auf der Ecke Rüngsdorfer Straße/Friedrichallee. Doch beim traditionellen Sturm der Hofburg konnte vom Stürmen keine Rede sein: Prinz Tobias I. (Nolden) und Godesia Vanessa (Klasen) wurden in ihrem neuen Domizil, dem Gasthaus „Rien ne va plus“, herzlichst empfangen.

„Das Prinzenpaar sucht sich seine Hofburg aus, fragt höflich und tut dann so, als ob es die Kneipe im Sturm erobern würde“, scherzte Klaus Ockenfels, Inhaber des „Rien“. Zusammen mit seinem Kompagnon Tom Buckler stellt er bereits zum dritten Mal die Gaststätte als Hofburg für das Prinzenpaar des Festausschusses Godesberger Karneval. Als Dank bekamen die Inhaber ein Schild, dass in den kommenden Tagen über dem Eingang befestigt wird. Bis zum Aschermittwoch ist es der Ausweis karnevalistischer Partnerschaft.

Das karnevalistische Treiben im zweitgrößten Bonner Stadtbezirk steht dieses Jahr unter dem Motto „Es och verdötsch de janze Welt, mir fiere wie et uns gefällt!“. „Auch wenn die Welt verrückt ist, feiern wir Karneval und genießen diese Zeit einfach“, erklärte Godesia Vanessa die Wahl des Mottos. Vanessa Klasen und Tobias Nolden sind Mitglieder der Stadtsoldaten, die dieses Jahr ihr 125-jähriges Bestehen feiern. „Es ist wirklich was Besonderes, in diesem Jahr Prinzenpaar zu sein“, findet Tobias I. . Vor Aufregung habe er in der letzten Nacht auch nicht gut geschlafen. „Na, aber heute Nacht wirst du gut schlafen“, rief Ockenfels mit einem Augenzwinkern.

Für den Festausschuss Godesberger Karneval beginnt mit dem Stürmen der Hofburg eine aufreibende Zeit. Proklamation, Mädchensitzung, Herrensitzung, Prunksitzung und in diesem Jahr die Jubiläumsfeier der Stadtsoldaten. „Endlich ist das Ornat aus dem Schrank“, scherzte Prinz Tobias I.