Räuber und Rheinveilchen

Schunkeln im Festzelt: Beim Herrenfrühschoppen in Lannesdorf regiert die rheinische Fröhlichkeit.

Schunkeln im Festzelt: Beim Herrenfrühschoppen in Lannesdorf regiert die rheinische Fröhlichkeit.

Die Stimmung war prächtig, ausgelassen und viele der mehr als 800 Besucher, die beim großen Herrenfrühschoppen der Karnevalsgesellschaft Fidele Möhnen auf dem Lannesdorfer Dorfplatz im Festzelt dabei waren, planen den Besuch der Veranstaltung bereits jetzt fürs kommende Jahr ein.

Lannesdorf. (scv) Die Stimmung war prächtig, ausgelassen und viele der mehr als 800 Besucher, die beim großen Herrenfrühschoppen der Karnevalsgesellschaft Fidele Möhnen auf dem Lannesdorfer Dorfplatz im Festzelt dabei waren, planen den Besuch der Veranstaltung bereits jetzt fürs kommende Jahr ein.

Im Festzelt boten die Veranstalter in einem mehr als fünfstündigem Programm viele Spitzenkräfte des rheinischen Karnevals auf der Bühne. "Der Mann mit dem Hötche" (Peter Raddatz), die Unterhaltungsband Rabaue, der aus dem bergischen Land angereiste, fernsehbekannte "Bergische Jung", die soundstark aufspielende Band Querbeat, Guido Cantz, die "Kölsche Bengels" und die Tanzgruppe Rheinveilchen gehörten neben der Gruppe "Die Räuber" zu den Stars, die das Zelt in ein Tollhaus verwandelten.

Jürgen Krupp, Vorsitzender der KG Fidele Möhnen, führte durch das Unterhaltungsprogramm und sprach gleich bei der Begrüßung das aktuelle Nachbarschaftsproblem des Lärmschutzes am Lannesdorfer Dorfplatz an.

Ein Nachbar ist dort gegen die Festdurchführung auf dem Dorfplatz, fordert die Einhaltung der Lärmschutzwerte ein, was die Fidele Möhnen bei ihren Karnevalsveranstaltungen im Festzelt beziehungsweise im Sommer die Lannesdorfer Junggesellen bei der Ortskirmes nicht hinnehmen wollen, weil nicht so machbar, wie von den Ordnungsbehörden gefordert.