Sessionsauftakt KG Löstige Geselle Bad Honnef

Die Familie der Löstigen wächst

Bad Honnef. Mehr als 50 Mitglieder und Freunde der Karnevalsgesellschaft „Löstige Geselle“ von 1946 in Bad Honnef sind mit viel Spaß an der Freud' in die fünfte Jahreszeit gestartet. Mit Klaus-Dieter Kleyer begrüßte die Gesellschaft zudem ein neues Senatsmitglied.

Mit Volldampf in die fünfte Jahreszeit: Mehr als 50 Mitglieder und Freunde der Karnevalsgesellschaft Löstige Geselle trafen sich im wunderschönen alten Weinkeller, dem Zeughaus der KG an der Bergstraße in Bad Honnef, um gemeinsam den Auftakt der Session zu begehen. Der ganze Stolz der KG machte den Anfang: Das Kindertanzcorps zeigte seine neuen Tänze und wurde dafür neben kräftigem Applaus mit dem Sessionsorden ausgezeichnet.

Ein kleines Jubiläum feierte sodann Senatspräsident Heinz Willi Veken; zehn Jahre gehört Veken, der bei der Erweckung des "Bazillus Carnevalis" in der Vergangenheit schon zwerchfellerschütternde Schauspielereinlagen hingelegt hat, für seine zehn Jahre währende Vereinszugehörigkeit geehrt. Zum 80. Geburtstag wurde Jochen Carsten beglückwünscht. Der Gründer der Kleinstkunstbühne Bad Honnef Reiner Hambücher erhielt den vereinseigenen „Löstige“-Orden. Die Krönung dieser Ehrungen jedoch war das Ehepaar Wilma und Franz Limbach, die Eiserne Hochzeit feiern konnten. Alle Anwesenden brachten dem Jubelpaar ein wunderbares Ständchen dar. Und auch einen neues Senatsmitglied galt es zu ernennen: Klaus-Dieter Kleyer gehört jetzt zu diesem erlauchten Kreis.

Danach wurde durch die Vorsitzende der KG Marion Kock das rheinische Büfett eröffnet. Nachdem sich alle gestärkt hatten, tanzte die befreundete Tanzgarde der LiKüRa, die „Dilledöppche“, und sorgte für einen schönen Abschluss des Tages.