Verdienstorden des BDK

Ehrung für "Huusmeister" und Halt Pöler Axel Foppen

Beim Neujahrsempfang (v.l.): Alois Klein, Udo Bünger, Otto Neuhoff, Jörg Pütz, Dieter Wittmann und Axel Foppen.

Beim Neujahrsempfang (v.l.): Alois Klein, Udo Bünger, Otto Neuhoff, Jörg Pütz, Dieter Wittmann und Axel Foppen.

Bad Honnef. Seit 40 Jahren ist er aktiv bei der KG Halt Pol in Bad Honnef, und seit mehr als 20 Jahren bringt das närrische Publikum zum Lachen. Für seine Verdienste um den rheinischen Dialekt wurde er nun vom Bund Deutscher Karneval ausgezeichnet.

Ehrungen standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs der Karnevalsgesellschaft Halt Pol. Senator Heinrich Beth hatte die Karnevalisten erneut in den historischen Weinkeller seines Barock-Fachwerkhauses an der Hauptstraße eingeladen. Im denkmalgeschützten ehemaligen „Alten Pastorat“ servierte er den Gästen, darunter Bürgermeister Otto Neuhoff, Wein und Häppchen.

Ebenfalls mit von der Partie: Dieter Wittmann, Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval und Präsident des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel. Er kam in besonderer Mission: Er zeichnete Axel Foppen mit dem Verdienstorden des BDK in Gold aus.

Der Karnevalist ist seit 40 Jahren aktiv bei den Halt Pölern. Besonders um die Pflege des rheinischen Dialekts hat sich der Selhofer verdient gemacht. Mit Frank Fander steht er seit 1996 während der Session als „Huusmeister vum Bundesdach“ auf der Bühne und verbreitet die neuesten Meldungen aus der Hauptstadt.

Bis zu den Neuwahlen 2018 war er 20 Jahre lang Halt-Pol-Geschäftsführer. Er hatte das Amt vom Vater übernommen. Wittmann überreichte Orden und Urkunde – und die Mitglieder standen anschließend Schlange zur Gratulationscour.

Juppi Pütz: Seit 60 Jahren dabei

Und noch jemand stand im Rampenlicht: Juppi Pütz gehört der KG bereits seit 60 Jahren an. Orden? Die hat der Ehrenpräsident und Ehrenvorsitzende bereits alle. Sein Nachfolger, Sohn Jörg, übergab ihm Urkunde und Blumen zum Jubiläum und sagte: „Wir hoffen weiterhin auf Deine tatkräftige Unterstützung, wenn es um Deine KG geht.“

1974, beim 100-jährigen Jubiläum der Halt Pöler, regierte Juppi Pütz als Prinz Juppi I. vom Siebengebirge, vier Jahre später wurde er Präsident der Gesellschaft und blieb es bis 2004. Seit 25 Jahren jeck bei der KG Halt Pol sind Alois Klein, Ehrenpräsident des Großen Rates, und Elferratsmitglied Udo Bünger. Auch sie wurden bei dieser Gelegenheit geehrt. Jörg Pütz heftete ihnen den KG-Anstecker mit der „25“ an.

Aber es ging auch ernst zu beim Neujahrsempfang. „Leider haben wir auch eine traurige Nachricht – unser guter Freund und Ehrensenator Hermann Josef Kramer ist verstorben“, sagte Jörg Pütz. Er sei die tragende Säule der Gesellschaft gewesen, seit 1949 habe er der KG die Treue gehalten. Bis zum Schluss habe er mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

„Viele glückliche und lustige gemeinsame Stunden durften wir mit ihm verleben“, so Pütz. „Mach et joot – un halt uch im Himmel janz fest d’r Pol.“ Die Karnevalisten hielten eine Gedenkminute für Hermann Josef Kramer. In den Gesprächen an diesem Abend erinnerte die eine oder andere Anekdote an ihn.