Karnevalsprogramm

Beueler Weiberfastnacht wird international

Die Antagonisten: Obermöhn Ina Harder und der Beueler Bezirksbürgermeister Guido Déus.

Die Antagonisten: Obermöhn Ina Harder und der Beueler Bezirksbürgermeister Guido Déus.

BEUEL. Die Karnevalsfeierlichkeiten der kommenden Session in Beuel werden im Internet stärker vermarktet – sogar in Fremdsprachen.

Am Mittwoch standen Obermöhn Ina Harder und Bezirksbürgermeister Guido Déus wieder einmal friedlich vereint nebeneinander auf dem Balkon des Beueler Rathauses. Am 8. Februar wird sich dieses Bild vermutlich wiederholen, auch wenn der Beueler Bürgermeister sich wie in den vergangenen Jahren wohl redlich bemühen dürfte, Harder und „Ihre Lieblichkeit“ Franziska Sprenger als designierte Wäscherprinzessin Franzi I. vom Sturm auf den Rathausbalkon abzuhalten. „Jeck parat op Beueler Aat“, lautet übrigens das Motto der anstehenden Session.

Die beiden Antagonisten schienen einander auch bei der Vorstellung des Programms der kommenden Session in gespielter Abneigung zugetan: Mit vielen kleinen Seitenhieben versuchte Déus seiner Kontrahentin vergeblich das Gefühl zu vermitteln, dass sie und ihr Schützling es in der anstehenden Session womöglich nicht schaffen könnten, das Rathaus zu erstürmen.

Bühnenprogramm live im Internet

Man wolle die Feiern weiter professionalisieren und internationalisieren, erläuterte der Leiter der Bezirksverwaltungsstelle Christian Siegberg. Ein Beitrag dazu soll die neue Homepage werden: Außer auf Deutsch können sich Interessenten zukünftig auch auf Englisch und Französisch über Geschichte und Programm der Beueler Weiberfastnacht informieren. Auch das Bühnenprogramm – das wie bereits in diesem auch im kommenden Jahr wieder live im Internet übertragen werden soll – wird noch attraktiver, zeigten sich die Organisatoren überzeugt: Zum einen, weil man die Party auf dem Rathausvorplatz erstmals bis nach 13 Uhr ausdehnen will: Maximal bis 17 Uhr soll DJ Nico Jansen den Gästen einheizen, um das „Loch zwischen Rathaussturm und Kneipenkarneval zu überbrücken“, wie es Déus formulierte. Zum anderen habe das Programm noch einmal an Attraktivität gewonnen: Die Funky Marys, Köbesse, Kölsch Fraktion und Querbeat werden nach einem Stargast auf der Bühne stehen, den die Veranstalter aber noch nicht verraten mochten.

Franzi I. muss übrigens noch einige Hürden überspringen, bevor sie sich an den Sturm machen darf: 13 Aufgaben – für jeden Stern im Beueler Wappen eine – die sie im Vorfeld abarbeiten müsse, habe ihr die „neutrale“ Bezirksverwaltung gestellt, so Harder.

Die aktuellen Festabzeichen zeigen in diesem Jahr den Heiligen Nepomuk und können zum Preis von vier Euro bei allen Damenkomitees, in der Bezirksverwaltungsstelle im Rathaus und in der Bäckerei Schlösser in der Hermannstraße 32-34 gekauft werden. Der Erlös kommt den Damenkomitees und dem Förderverein zu Gute.