Wettwaschen in Pützchen

"Mädche opjepaß, mir komme!"

Wettwaschen beim Beueler Häärekomitee: Wäscherpinzessin Ann-Kathrin (l.) und ihre beiden Wäscherinnen lassen (v.l.) Guido Deus , Helmut Joisten und Stefan Wolf alt aussehen.

03.02.2014 PÜTZCHEN. "Mädche opjepaß, mir komme!" hieß die Kampfansage des 1. (und wohl mutigerweise auch einzigem) Beueler Häärekomitee auch in diesem Jahr wieder beim traditionellen Wettwaschen gegen die wohl talentierteren Damenkomitees aus der Region.

Bereits um 18 Uhr, mehr als eine Stunde vor offiziellem Einlass, war das Pfarrzentrum Pützchen komplett gefüllt und die Stimmung ausgelassen. Die Wiever erwiesen sich auch in diesem Jahr wieder als unschlagbar.

Wäscherprinzessin, Ann-Kathrin I. machte als Fachfrau in Sachen Wäsche ihrem Titel alle Ehre und Liküra-Prinzessin Sarah I. (Hama) setzte der Veranstaltung mit ihren Waschkünsten sozusagen die Krone auf. Die Wäschestücke wurden ordentlich geschrubbt. Mit anderen Worten die Damenkomitees aus der Region, Wäscherprinzessin und Liküra-Prinzessin mit ihrem Gefolge gewannen haushoch gegen das Häärekomitee.

Michael Neifer vom Häärekomitee, der das erste Mal mitwusch und sich ordentlich ins Zeug legte, war am Ende pitschnass, was ihm jedoch sichtlich nur wenig ausmachte. Sitzungspräsident Willi Härling moderierte zum letzten Mal die nasse Angelegenheit.

[kein Linktext vorhanden]Ein Fotobuch mit Erinnerungen bis zurück ins Jahr 1954 bekam er von seinen Kollegen aus dem Häärekomitee nach dem Wettwaschen auf der Bühne überreicht. Livebands und Comedians sorgten weiterhin für tolle Stimmung im Pfarrheim Pützchen.