Mit Herzblut für das Brauchtum

Dieter Wittmann (vorne links), Prinz Dirk I., Bauer Ralph und Jungfrau Johanna gratulieren den neuen Ordensträgern Silvia Vollmer (4.v.l.), Franz Küpper und Kornelia Menden.

Dieter Wittmann (vorne links), Prinz Dirk I., Bauer Ralph und Jungfrau Johanna gratulieren den neuen Ordensträgern Silvia Vollmer (4.v.l.), Franz Küpper und Kornelia Menden.

Der Festausschuss Siebengebirge verlieh drei Karnevalisten seinen Dankesorden. Zu den Gratulanten zählte auch Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch.

Oberkassel. (kkt) Alle drei haben den rheinischen Karneval schon mit der Muttermilch aufgesogen und sie engagieren sich seit vielen Jahren in ihren Vereinen mit viel Herzblut für das Brauchtum im Siebengebirge: Silvia Vollmer aus Unkel, Kornelia Menden aus Königswinter und Franz Küpper aus Oberkassel sind stolze Träger des Dankordens, den der Festausschuss Siebengebirge jährlich verleiht.

Während eines rauschenden Karnevalsfestes im voll besetzten katholischen Pfarrheim in Oberkassel würdigte Festausschusspräsident Dieter Wittmann die verdienten Karnevalisten gemeinsam mit dem Siebengebirgsdreigestirn, bestehend aus Prinz Dirk I., Bauer Ralph und Jungfrau Johanna.

Zu den Gratulanten zählten auch Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, der Beueler Bezirksbürgermeister Wolfgang Hürter, der Unkeler Bürgermeister Werner Zimmermann sowie der Stellvertretende Bürgermeister von Königswinter, Sokratis Theodoridis. Franz Küpper ist seit 1980 aktives Mitglied der KG Kaasseler Jonge.

Wo immer es in der Vereinsarbeit um handwerkliches Geschick geht, ist er zur Stelle. Der Karnevalist stand beiden Siebengebirgsprinzenpaaren zur Seite, die bisher von den Kaasseler Jonge gestellt wurden und er steht seit 20 Jahren ununterbrochen auf dem Kinderprinzenwaagen im Oberkasseler Zug, um die jungen Tollitäten zu begleiten.

Silvia Vollmer trug die Mariechen-Uniform, seitdem sie laufen konnte, und war seit 1972 in der KG Unkel aktiv. Die gebürtige Bonnerin war unter anderem 1989/90 die bis dato jüngste Siebengebirgsprinzessin und leitete als Sitzungspräsidentin viele Jahre die Damensitzung der Löstigen Gesellen Bad Honnef. Heute führt sie als Königin Greka mit ihrem Gemahl Attila das Volk der wilden Hunnen in Unkel an.

Kornelia Menden trat 1975 in die KG Fidele Freunde Postalia 1929 Königswinter ein und engagiert sich bis heute im Vorstand des Karnevalsvereins. Dazu ist sie Schatzmeisterin des Damenkomitees der Postalia und Schatzmeisterin des Festausschusses Siebengebirge.