Närrische Notizen

Die Darbietungen der Kindertanzgruppen erfreuten die Limpericher Senioren.

Die Darbietungen der Kindertanzgruppen erfreuten die Limpericher Senioren.

Besuche bei Kitas und Schulen hat das Oberkasseler Kinderprinzenpaar bei zig Terminen in der Session fast schon routinemäßig absolviert. Und auch die Senioren-Begegnungsstätte Limperich hat ihr Karnevalsfest gefeiert.

Oberkassel. (ca) Besuche bei Kitas und Schulen hat das Oberkasseler Kinderprinzenpaar bei zig Terminen in der Session fast schon routinemäßig absolviert. Aber bei den Power Pänz an der Kastellstraße war alles anders. Denn alle vier Mitglieder des Viergestirns haben ihre Kindergartenzeit in der Oberkasseler Kita verbracht.

Ein wenig aufgeregt waren Prinz Eric I. und Prinzessin Sarah II. mit ihren Pagen David und Sophie schon, schließlich hatten sie die Kita drei Jahre nicht mehr betreten. Aber die 40 Kinder und ihre Erzieherinnen bereiteten den närrischen Vier einen so freundlichen Empfang, dass schnell klar wurde, warum der karnevalistische Nachwuchs bei den Power Pänz so gut gedeiht. Und als dann der kleine Edgar seinen musikalischen Auftritt hatte, spürten alle in der Kastellstraße 3: Der nächste Prinz wird auch ein Power Panz.

Limperich.

(ca) Auch die Senioren-Begegnungsstätte Limperich hat ihr Karnevalsfest gefeiert. Eingeladen hatte wie jedes Jahr der Bürgerverein Limperich. Besonders freuten sich die Senioren über die Besuche der Kinderprinzenpaare aus Limperich und Oberkassel, des Kindertanzcorps und von Büttenrednern. Höhepunkt war der Besuch der LiKüRa-Prinzessin Wencke I. mit Gefolge.

Für die musikalische Unterhaltung sorgte Fabian Roth mit seiner Trompete. Neben Kaffee und Kuchen konnten sich die Gäste auch an Getränken und kalten Platten erfreuen. CDU-Bezirksverordneter Ludwig Burgsmüller und Rosemarie Langer von der CDU LiKüRa erhielten an diesem Abend den Karnevalsorden der CDU Bonn mit einem Dank für ihren Einsatz, den sie für die Senioren-Begegnungsstätte erbringen.