Narrenspiegel

<b>Wieviel wiegt sie?</b> Den Test macht (von links) Patty I. mit Wäscherin Sandra, Helmut Kessler, Gisela Fries, Wolfgang Kessler und Evi Zwiebler.

<b>Wieviel wiegt sie?</b> Den Test macht (von links) Patty I. mit Wäscherin Sandra, Helmut Kessler, Gisela Fries, Wolfgang Kessler und Evi Zwiebler.

Wäscherprinzessin Patty I. in Süßigkeiten aufgewogen - Große Mädchensitzung im Beueler Brückenforum

Wäscherprinzessin: (bot) Berge von Marzipan und Schokolade - ganze 100 Kilo verführerische Süßigkeiten. Und soviel soll Wäscherprinzessin Patty I. wirklich wiegen? Ihre Lieblichkeit hat gestern beim Aufwiegen in der Süßwarenfirma Kessko allerdings ein bisschen nachgeholfen und sich mit Gewichten schwerer gemacht.

So blieb ihrem Papa und Konditormeister in der Firma, Reiner Burgunder, sowie den Gesellschaftern Helmut und Wolfgang Kessler nichts anderes übrig, als immer mehr Naschwerk auf die Waage zu packen.

Aber es war ja auch für einen guten Zweck: Den Wert der Ware, 500 Euro, nahm Gisela Fries für das Beueler Technische Hilfswerk entgegen. Die Aktion ließen sich die Beueler Karnevalisten nicht entgehen: Neben Obermöhn Evi Zwiebler kam Pattys gesamter Anhang sowie LiKüRa-Prinzessin Diana I. mit Paul Klein, Vorsitzender des Festausschusses LiKüRa-Karneval, und ihrem Gefolge.


Brückforum: (es) Wenn sich rund 1 000 Närrinnen an einem Ort versammeln und bis zur völligen Erschöpfung feiern, dann handelt es sich entweder um die Beueler Weiberfastnacht oder eben die große Mädchensitzung im Brückenforum.

Zum vierten Mal luden das Alte Beueler Damenkomitee und das Damenkomitee in der TSV Bonn rechtsrheinisch zu der Knallersitzung ein. Bis auf den letzten Platz waren die Tische im Saal mit allerlei sexy Krankenschwestern, schillernden Meerjungfrauen und kessen Mohrrüben gefüllt.

Oben auf der Bühne ging Sitzungspräsidentin und Vize-Obermöhn Ina Harder mit gutem Beispiel voran: Als jecker Leuchtturm verkleidet, symbolisierte sie gute Laune pur. Unterstützung erhielt Harder von Spitzenkräften des rheinischen Karnevals.

Mehr als vier Stunden lang lauschten die Damen dem Reporter vom "Buure Blättche" oder den frivolen Sprüchen von "Aki", seines Zeichens der Vogel von Bauchredner Fred van Halen. Verschnaufpause erhielt die Menge nicht: Bei dem Auftritt des kölschen Originals King Size Dick hieß es: Mitsingen und Abrocken.