Vorbereitung für Kinderkonzert

Bönnsche Pänz üben den Piratentanz

BONN. Beim Chorprojekt des Festausschusses Bonner Karneval üben die Kinder für das große Karnevalskonzert. Am 26. Februar 2017 treten sie mit dem Beethoven Orchester in der Oper auf.

„Alle einen Schritt nach vorne“, wies Joe Tillmann seine „Piraten“ an: Der Paukist des Beethoven Orchesters und Initiator des Chorprojekts „Bönnsche Pänz“ studierte mit 16 Kindern zwischen sechs und elf Jahren den Piratentanz ein, den die Pänz bei einem großen Kinderkarnevalskonzert am 26. Februar mit dem Beethoven Orchester in der Bonner Oper aufführen wollen.

Die „Bönnsche Pänz“ sind ein Projekt des Festausschusses Bonner Karneval für Bonner Grundschüler: Die besuchen den Bönnsch-Unterricht, in dem Tillmann und seine Mitstreiter den Kindern lokale Mundart vermitteln. „Okay – einen Kinderschritt“, korrigierte sich Tillmann, nachdem die Rasselbande fast auf seinen Füßen gelandet wäre. Alle treten zurück; nur der sechsjährige Luis bleibt stehen und erklärt: „Ich bin ein Kind, also war das ein Kinderschritt.“ Wo er recht hat...

Die Stimmung an den beiden ersten Tagen des dreitägigen Ferien-Workshops war entspannt und fröhlich, und nachdem Luis dann doch den Rücktritt angetreten hatte, hieß es: tanzen, lächeln, winken: „Wir kommen mit allen Mann vorbei, wir laden uns gerne selber ein und dann geht es loss ...“, sangen die Kinder, während sie den Piratentanz probten.

„Ich bin ein Pirat mit Herz“, strahlte der achtjährige Felix und zeigte stolz ein Tattoo auf seinem linken Unterarm. „Das stammt von meinem Patenkind“, erklärte Tillmann stolz: Anna Nicolas zeichnete als Schreinerin neben den Entwürfen für die Piratenschwerter auch für die aufgemalten Kindertattoos verantwortlich. Gemeinsam mit Tillmanns Frau Elisabeth und Luis' Mutter Vanessa Saalfeld sorgte die Berlinerin für einen unvergesslichen Workshop.

Am heutigen Montag geht es auf Beethovens Spuren auf „Kaperfahrt“ durch Bonn, bei der die kleinen Seeräuber mehr über den berühmten Sohn der Stadt erfahren. „Beethoven feierte als bönnscher Junge ja bereits Karneval am Hofe des Kurfürsten und war dort bestimmt auch einmal als Pirat verkleidet“, knüpfte Tillmann eine holprige, aber tragfähige Verbindung zwischen dem Komponisten und dem diesjährigen Thema seiner Nachwuchskarnevalisten.