Prinzenshopping in der Bonner City

Bonner Prinzenpaar auf karnevalistischem Einkaufbummel

Prinz und Bonna auf Shoppingtour durch die Innenstadt.

Prinz und Bonna auf Shoppingtour durch die Innenstadt.

Bonn. Prinz Dirk II. und Bonna Alexandra III. gehen einkaufen, und das geht anders zu als bei Otto Normalverbraucher. Denn dabei wird getrommelt und gebützt.

"Das werden mir meine Kollegen in Osnabrück nicht glauben", staunt ein Tourist und schießt prompt noch ein Foto. Verständlich, denn so etwas sieht man auch nicht jeden Tag: Begleitet von Trommlern und Flötisten stapft da vor seinen Augen das Bonner Prinzenpaar die Rolltreppe des Karstadts hinauf.

An diesem Tag ist nämlich das karnevalistische Einkaufsbummeln in der Innenstadt angesagt. Prinz Dirk II. und seine Bonna Alexandra III. ziehen durch die Straßen und besuchen den heimischen Handel. Mit dabei: Dutzende Schaulustige, die den Tollitäten auf Schritt und Tritt in die Kaufhäuser folgen - und nicht allzu selten dabei die Handykamera zücken. Vergangene Woche schon wurde der Einzelhandel abgeklappert, heute sind die großen Kaufhäuser in der Bonner City dran. Sein feierliches Ende findet die jecke Tour dann auf dem Marktplatz: Dort feiern sich die Stadtsoldaten schon einmal für die heiße Karnevalsphase warm.

Für Prinz Dirk ist der Tag dadurch ein einziges Highlight. Im Karstadt verdiente er sich als Student ein wenig Geld dazu, und im Festzelt auf dem Münsterplatz feiert sein Heimatcorps. "Wenn man in Bonn aufgewachsen ist, hat man halt ganz viele Erlebnisse, die man mit den Kaufhäusern und Vereinen verbindet. Das ist toll!", sagt er strahlend. Allzu lange kann er die Tour durch die Stadt aber nicht genießen, denn später starten die ersten Züge in Graurheindorf und Kessenich. Ob schon die Nervosität eintritt? "Wir sind super aufgeregt! Ich bin genauso wie Alexandra ein Kind des Straßenkarnevals. Das alles ist ein Traum."