Jeck in Kessenich

Die Kessenixe ist tief im Ort verwurzelt

Die designierte Kessenixe: Tina von Zedtwitz (Mitte) mit dem Vorstand der KG Weiß-Blau.

Die designierte Kessenixe: Tina von Zedtwitz (Mitte) mit dem Vorstand der KG Weiß-Blau.

Kessenich. Die KG Weiß-Blau stellte ihre designierte Tollität Tina von Zedtwitz vor. Den Wunsch, karnevalistisch in die Vollen zu gehen, verspürt sie schon lange.

Neun Jahre lang hatte Tina von Zedtwitz gezögert, ehe sie zusagte, das Amt der Kessenixe zu übernehmen. Kinder, Beruf, da war immer etwas anderes, das sie abhielt. In diesem Jahr aber nicht mehr, in der kommenden Session geht sie für die KG Weiß-Blau Kessenich in die Vollen. Am Samstag wurde sie als designierte Tollität vorgestellt und unterschrieb auch den Vertrag mit dem Verein – jetzt gibt es kein Zurück mehr.

Der KG ist sie eigens dafür beigetreten, wie es vor ihr auch schon andere Nixen gemacht hatten. Karnevalistisch ist sie aber kein Kind von Traurigkeit. Geboren wurde sie im Marienhospital, „als vor vielen Jahren der Mond in den Fischen und im Quadrat zum Neptun stand“, sagte Vereinspräsidentin Sabine Henrich bei der Vorstellung auf dem Gelände von Autohaus Kümpel am Bonner Talweg. Dort wuchs die künftige Kessenixe auf.

Taufe in Sankt Nikolaus, Kindheit im Nikolaus-Kindergarten und der Nikolaus-Grundschule – erst danach erweiterte sie ihren Lebensraum über Kessenich hinaus: Sie besuchte das Hardtberg-Gymnasium auf dem Brüser Berg und legte dort das Abitur ab. Danach begann sie eine Lehre in einer Kessenicher Werbeagentur. Es folgten 15 Monate in Bernau am Chiemsee, „Wasser hatte sie auch dort genug“, sagte Henrich über das bevorzugte Element einer Nixe.

„Aber einen echten Karnevalisten zieht es immer zurück in die Heimat.“ Tina Kümpel heiratete Christoph von Zedtwitz, seit 2007 betreiben sie gemeinsam das Familienunternehmen, haben aber das Autohaus um Elektrotechnik erweitert. Und weil das jetzt gut läuft und die Kinder alt genug sind, kann sie es sich auch erlauben, für eine Session Kessenixe zu sein.

Die Vorstellung fand im Rahmen eines gemütlichen Grillfestes statt. Dorthin waren auch die Buschdorfer Karnevalisten mit ihrem designierten Prinzenpaar Dirk II. und Nicole I. gekommen, die ja schon ebenso der Öffentlichkeit vorgestellt wurden wie die Dransdorfer Tollitäten. Insofern wurde es für die KG Weiß-Blau Kessenich Zeit.

Darüber hinaus wurde der neue Vorstand vorgestellt. Neu im Team sind Vize-Präsidentin Annika Taube, Geschäftsführer Peter Fischer, Schatzmeister Franz-Josef Gerards und Adjutantin Noa Cordes. Außerdem wird es das Maskottchen, die Krabbe, wieder geben: Matthias Repp schlüpft in diese Rolle. Nur Präsidentin Henrich ist geblieben. Sie wolle das Amt, das sie seit zwölf Jahren bekleidet, noch drei Jahre weitermachen, es dann aber anderen überlassen, verkündete sie.