Top 20 der meist gehörten Karnevalssongs

Diese jecken Lieder hört Bonn am liebsten

Fotosessions mit Querbeat: Der Bonner Fotograf Moritz Künster hat für die Aufnahme zum Album der Band in Rheinbach eine Wiese mit Bagger arrangiert und dabei acht Blitzgeräte eingesetzt; bei den Einzelporträts inszenierte er die Atmosphäre eines Jazzclubs aus den 60er Jahren.

Fotosessions mit Querbeat: Der Bonner Fotograf Moritz Künster hat für die Aufnahme zum Album der Band in Rheinbach eine Wiese mit Bagger arrangiert.

Bonn. Spätestens seit dem Sessionsbeginn am 11. November dudelt Karnevalsmusik aus den Kopfhörern eines jeden jecken Rheinländers. Aber was sind die Top 20 der beliebtesten Karnevalslieder in Bonn? Der Musikstreaming-Dienst Spotify hat ein Ranking erstellt.

Der Rheinländer liebt Karneval - und auch rheinische Karnevalsmusik. Doch welche Lieder hören speziell die Bonner in der fünften Jahreszeit am liebsten? Auf Anfrage des General-Anzeigers hat der schwedische Musikstreaming-Dienst Spotify ein Ranking der 20 meist gehörten Karnevalsongs in Bonn erstellt.

Bei diesem Ranking wurden alle Playlists beachtet, in deren Titel das Stichwort "Karneval" vorkommt und im Zeitraum vom Sessionsbeginn am 11. November 2016 bis Ende Januar 2017 gehört wurden.

Wenig überraschend an diesem Ranking ist: Alle Lieder werden von rheinischen Mundart-Bands gesungen. Drei der 20 Lieder stammen von der bekannten Bonner Band Querbeat, die restlichen von ihren Kölner Musikkollegen wie Kassalla, Brings und Cat Ballou.

Auf Platz eins ist allerdings das Bonner Eigengewächs mit dem großen Hit "Nie mehr Fastelovend" gelandet. Die Brass & Marching Band Querbeat hat mit ihrem Song nicht nur die Spitze der Bonner Karneval-Top 20 erobert, sondern auf dem Videoportal YouTube auch über 1,6 Millionen Klicks erreicht.

Ein persönlicher Rekord: Keines ihrer anderen Videos hat annähernd so viele Aufrufe, wie der Ohrwurm "Nie mehr Fastelovend".