Sessionsauftakt in Bonn und Köln

Fröhlicher Start in die Session in Bonn

11.11.2017 Bonn/Köln/Düsseldorf. Die Jecken sind wieder los! Trotz des eher traurigen Wetters werden in den rheinischen Hochburgen des Karnevals Tausende feierwütige und gut gelaunte Jecken erwartet

11.11., 11 Uhr 11: In den rheinischen Hochburgen wurde am Samstag mit viel Schunkeln und Bier die neue Karnevalssession begrüßt. Schon seit dem frühen Morgen hatten sich die Narren in Köln und Düsseldorf trotz Nieselregen versammelt, um sich auf die fünfte Jahreszeit einzustimmen.

Da der 11.11. in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, rechnet die Polizei in beiden Städten über den Tag verteilt mit Tausenden feierwütigen Jecken.

In Düsseldorf erwachte der Traditionsschelm Hoppeditz und hielt eine bissige Spottrede. Hier heißt der Karnevalsslogan diesmal: "Jeck erst recht". In Köln empfing Oberbürgermeisterin Henriette Reker das Kölner Dreigestirn, um den Sessionsvertrag zu unterzeichnen. Auch im Karneval gibt es schließlich Regeln.

Im Anschluss ließen sich die Regenten des närrischen Volks in der Kölner Innenstadt feiern. Karnevalbands heizten die Stimmung trotz des kühlen Regenwetters an.

Die zentrale Feier zum 11.11. findet in Bonn traditionell auf dem Marktplatz statt. Ab 10.30 Uhr feierten dort mehr als 800 Jecke unter dem Motto "Loss mer fiere un studiere" die große Party. Mit dabei: das Bonner Prinzenpaar, Prinz Dirk II. und seine Bonna Alexandra III. sowie sämtliche Bonner Tollitäten, die den jecken Bonnern kräftig eingeheizten.

Wir suchen die schönsten Karnevals-Fotos!

Sind Sie auch im Karneval unterwegs? Dann schicken Sie uns Ihre schönsten Schnappschüsse vom 11.11. an: online@ga-bonn.de.

(Mit Material von dpa) (dpa / generala-nzeiger-bonn.de)