Schaufenster-Clown am Kreisel

Karnevals-Maskottchen Antonius grüßt in Dransdorf

Peter Kühlwetter freut sich über Clown Antonius, der im Fenster des Vereinsheims hängt.

Peter Kühlwetter freut sich über Clown Antonius, der im Fenster des Vereinsheims hängt.

Dransdorf. GDKG verbessert Optik ihres Vereinsheims, weil ihr zu viel Durcheinander im Schaufenster war. Die Große Dransdorfer KG hat die Fassade ihres Vereinsheims am Kreisel an der Grootestraße/Siemensstraße neu gestaltet.

Wo der Karneval in Dransdorf zu Hause ist, kann man jetzt schon von Weitem sehen. Der Antonius, das Maskottchen der Karnevalsgesellschaft, grüßt in einer großen Variante im Schaufenster, so dass es kaum jemand übersehen kann. Und daneben hängt eine Leiste, auf der alle närrischen Termine der Session stehen, damit die Jecken ja nichts verpassen.

„Das alte Fenster sah nicht so schön aus und war ein wildes Durcheinander“, fand GDKG-Vizepräsident Peter Kühlwetter und bedankte sich beim Senat, der die Finanzierung übernommen hatte und gleich mit mehreren Mitgliedern anrückte, um das von einer befreundeten Firma für Werbegestaltung umgesetzte Motiv zu begutachten. „Sieht gut aus“, befanden Senatspräsident Heinz Klein, Hans-Peter Pfeiffer und der designierte Prinz Manfred I. (Heiden) und bedankten sich für die Unterstützung durch das Unternehmen Himpel.