Tollitätenempfang

Prinzenpaare, ein Dreigestirn und drei Ordensträger

Dieter Wittmann (von links), Marion Leyer, die neuen Ordensträger Rolf-Peter Bachmann, Helga Hoffmann und Axel Wolf sowie Marlies Stockhorst.

Dieter Wittmann (von links), Marion Leyer, die neuen Ordensträger Rolf-Peter Bachmann, Helga Hoffmann und Axel Wolf sowie Marlies Stockhorst.

Tannenbusch. Beim Tollitätenempfang im Haus des Karnevals wurden drei Mitarbeiter für ihre Arbeit ausgezeichnet.

"Wir brauchen euch Tollitäten!", rief Dieter Wittmann, Präsident des Regionalverbandes Rhein-Sieg-Eifel im Bund Deutscher Karneval, am Donnerstag im Haus des Karnevals aus. Dort trafen das große und das kleine Bonner Prinzenpaar beim Tollitätenempfang des Festausschusses Bonner Karneval und des Verbandes das Godesberger Prinzenpaar, das Dreigestirn aus dem Siebengebirge sowie Universa Paulyn I. wieder, die sie am Tag davor im LVR-Landesmuseum schon kennen gelernt hatte. Außerdem kamen Prinz Michael I. und Siegburgia Dani I. aus Siegburg nach Tannenbusch.

Der Respekt vor denen, die ehrenamtlich viel Zeit in das Tollitätendasein steckten, sei auf Sitzungen ein wenig verloren gegangen, beklagte Wittmann. Immer wieder gingen junge Menschen aus dem Saal, wenn Prinzenpaare einmarschierten. Er appellierte an den Anstand der Karnevalsfreunde, "im Saal dabei zu sein und sie würdig zu empfangen".

Auch in diesem Jahr erhielten verdiente Mitarbeiter des Bonner Festausschusses hohe Auszeichnungen des Bundes Deutscher Karneval: Die Orden in Gold ging an die Schatzmeisterin Helga Hoffmann und an den Hausvogt Rolf-Peter Bachmann, den in Silber erhielt Zugleiter Axel Wolf. Sie alle wurden davon überrascht. "Wer hat den Orden denn bezahlt?", wunderte sich Hoffmann, die seit 1979 dem Festausschuss angehört und immerhin seit 31 Jahren mit den Finanzen zu tun hat. Präsidentin Marlies Stockhorst erklärte: Ihr Vize Stephan Eisel habe das vorgestreckt und erwarte die Rückzahlung.

Wolf wurde dafür geehrt, dass er ab 1993 in der Organisation des Bonner Rosenmontagszugs und seit 2003 Zugleiter ist. Damit habe er eine große Verantwortung, so Wittmann. Bachmann hat viele Jahre den Prinzenwagen gefahren, bevor er die Hausverwaltung übernahm.