Live-Streams an Weiberfastnacht und Rosenmontag

kamelle.de überträgt den Beueler Rathaussturm live

Wie im vergangenen Jahr berichten auch diesmal wieder die GA-Reporter Holger Willcke und Michael Wrobel live vom Beueler Rathaussturm.

Wie im vergangenen Jahr berichten auch diesmal wieder die GA-Reporter Holger Willcke und Michael Wrobel live vom Beueler Rathaussturm.

Bonn. Auch in diesem Jahr überträgt kamelle.de an Weiberfastnacht live aus Beuel. Wenn die Weiber die Macht übernehmen, gehen wir ab 10.30 Uhr auf Sendung. Auch der Rosenmontagszug wird live übertragen.

Abwechslungsreich, voller Musik, bunt wie selten zuvor und in Rekordbesetzung: Fast 5.200 Teilnehmer zogen beim Bonner Rosenmontagszug 2017 durch die Stadt. Entsprechend groß sind die Erwartungen und auch die Freude auf den diesjährigen Zug.

Mittendrin im närrischen Treiben und ganz nah bei Jecken und Tollitäten werden auch in diesem Jahr wieder die GA-Moderatoren Michael Wrobel und Holger Willcke zusammen mit ihren Kameramännern sein. Denn auch in diesem Jahr übertragen kamelle.de und ga-bonn.de das jecke Treiben.

Der Livestream von der Beueler Weiberfastnacht

"Wir werden unsere Kameras wieder rund um das Bonner Rathaus platzieren - von dort haben wir den perfekten Blick auf den Zoch", verrät Holger Willcke. "Und dort werden wir sicher wieder jede Menge Karnevalisten auch für Interviews abfangen", ergänzt Michael Wrobel. "Also, wir freuen uns schon riesig."

Live auf Sendung gehen die beiden GA-Reporter übrigens auch schon an Weiberfastnacht. Dann steht der GA-Übertragungswagen auf der anderen Rheinseite in Beuel. Wenn dort die Weiber die Macht übernehmen und das Rathaus erstürmen, gehen wir auf Sendung und werden das jecke Treiben mit unseren Kameras verfolgen. Mal sehen, ob es dieses Jahr der OB gegen die geballte Frauenpower schaffen wird, das Rathaus zu verteidigen oder ob die Wäscherprinzessin samt ihrem Gefolge wieder den Rathausschlüssel erobern kann.

Rückblick: Das war der Beueler Rathaussturm 2017

Alle, die nicht vor Ort dabei sein können, müssen also nicht traurig sein und können den Rathaussturm an Weiberfastnacht in Beuel und den Bonner Rosenmontagszug vor dem Computer, Tablet oder Smartphone verfolgen. Die Livestreams gibt es bei kamelle.de, ga-bonn.de und bei Facebook.

User können zudem via Facebook und Twitter Grüße an alle Karnevalisten senden. GA-Redakteur Andreas Dyck ist am Rosenmontag als Social-Media-Reporter im Einsatz und wird die jecken Posts, die uns unter dem Hashtag #kamelle erreichen werden, während der Übertragung einblenden.

Rückblick: Das war der Bonner Rosenmontagszug 2017