"Durschlöscher"

Buntes Programm, tolle Stimmung

Die "Zippchenfunken" aus Kölsch-Büllesbach begeisterten das Publikum. FOTO: KOHLS

Die "Zippchenfunken" aus Kölsch-Büllesbach begeisterten das Publikum.

DUISDORF. Im Blaumann mit dem Bonner Stadtwappen und auf dem Rücken steht "Durschlöscher" - am Samstag feierten die Karnevalsfründe "Durschlöscher" ihre traditionelle Kostümsitzung in der ausverkauften Schmitthalle in Duisdorf.

Wie bereits in den vergangenen Jahren stellten die Karnevalsfreunde auch dieses Mal ein attraktives Programm zusammen.

So begrüßte der Durschlöscher-Präsident Jürgen Klasen "Ne Weltenbummler" alias Gerd Rück auf der Bühne, die 77-jährige Legende aus dem Kölner Karneval, die eigentlich gar nicht mehr in die Bütt steigt. Die Tanzgruppe "Zippchenfunken" aus Kölsch Büllesbach aus dem Westerwald warfen ihre Mädels in die Höhe. Bei ihrem Abgang stand der ganze Saal und spendete den verdienten Applaus. Das Männerballett "Bärengarde" sorgte vor allem bei den weiblichen Gästen für gute Stimmung.

Ein weiterer Höhepunkt der Sitzung war der Besuch des Bonner Prinzenpaars - Prinz Jürgen I. und Bonna Nora I. Denn der Prinz muss bei den Durschlöschern traditionell arbeiten. Da Jürgen I. Orthopäde ist, hatten die Durschlöscher sich ein Skelett besorgt und mit der vereinseigenen Kappe und dem aktuellen Orden, der wie ein Dienstausweis gestaltet ist, ausgestattet. Die Helferinnen aus seiner Arztpraxis stellten einige Fachfragen, die er verständlich anhand des Skeletts beantworten musste. Da war Prinz Jürgen I. allerdings in seinem Element. Mit einer kleinen Vorlesung voller Charme und Kompetenz, löste er die Aufgabe problemlos.

"Ich finde die Karnevalsfründe Durschlöscher organisieren jedes Jahr ein tolles Programm", sagte Simone Becker, die mit der ganzen Familie zu der Sitzung kam. Und die "super Stimmung" im Saal hob Jakob Schöneseiffen besonders hervor. Der Attila der ersten Bonner Hunnenhorde "Herren der Pferde" war das erste Mal bei der Kostümsitzung. Doch sicherlich nicht das letzte Mal.