Session 2002/2003

Gehörlosen-Karnevalsgesellschaft proklamiert in Ippendorf ihre Tollitäten

19.11.2002 Ippendorf. Eine Karnevalssitzung ohne Musik, ohne Klatschmarsch und Gesang: Das konnten mehr als 100 Narren am Wochenende in Ippendorf erleben. Doch die Geräuschkulisse fehlte nicht etwa, weil schlechte Stimmung herrschte, vielmehr proklamierte die "Bonner Gehörlosen Karnevalsgesellschaft 1976" (BGKG) ihre eigenen Tollitäten, Prinz Josef IV. und Karin I.

Josef Derkumer (53) stammt aus Köln und ist begeisterter Sportler. Zu seinen Erfolgen zählen die Deutsche Fußball-Vizemeisterschaft im Gehörlosen-Sportverband und Teilnahme an der Gehörlosenolympiade (Deaflympics), für die er sich als Leichtathlet und Handballer qualifizierte.

Josef I. ist verheiratet und hat einen Sohn. Karin Blaar wurde 1948 in Königswinter geboren und besuchte die Gehörlosenschule in Köln. Wie der Prinz ist auch sie eine begeisterte Sportlerin, für Volleyball und Judo schlägt ihr Herz. Die vierfache Mutter und Hausfrau ist verheiratet und dreifache Oma.

Dem Prinzenpaar steht erstmals auch ein Gehörlosen-Kinderprinzenpaar zur Seite - Simon I. und Melanie I. Simon Schmitz (12) wohnt in Hennef-Eichenholz und besucht die Realschule für Hörgeschädigte in Dortmund. Seine Hobbys sind Gameboy- und Videospiele. Ihm zur Seite steht Melanie Grannemann. Die Zwölfjährige wohnt ebenfalls in Hennef und besucht die 6. Klasse der Hauptschule. Melanies Hobbys sind Reiten, Basteln und die Treffen mit ihren Freunden. (rib)