Festausschuss Altstadt-Karneval

Jeckes Stelldichein in der Altstadt

Berückende Schönheiten gaben sich beim Frühschoppen des Festausschusses die Ehre.

Berückende Schönheiten gaben sich beim Frühschoppen des Festausschusses die Ehre.

KÖNIGSWINTER. Karnevalisten in Königswinter stimmen sich beim Frühschoppen des Festausschusses auf die heiße Phase der Session ein.

Hanna war mit vier Monaten wohl die jüngste Karnevalistin beim karnevalistischen Frühschoppen des Festausschusses Altstadt-Karneval. Mama Miriam Jakobs und Großtante Helga Zimmermann trugen sie im Wechsel auf dem Arm. Und Hanna verfolgte aufmerksam das jecke Geschehen in der Aula der Jugenddorf Christophorusschule. Es wurde besonders spannend für die Kleine: Bei den Altstadt Swinging musizierte nämlich auch ihre Oma Sigrid Böhm mit.

Zwar hatte sich in dieser Session keine Altstadt-Tollität gefunden. Aber: Die Gesellschaften von Berg und Tal sorgten dafür, dass sich die Altstädter nicht ganz so „unregiert“ fühlen. Sie brachten ihre Prinzen und Prinzessinnen oder auch ihre Dreigestirne mit nach Königswinter. Zudem zogen zur Freude der Jecken im Saal auch Musikzüge und Tanzcorps auf. Der Vorsitzende des Festausschusses Altstadt-Karneval, Hansi Hirzmann, und sein Vize Rüdiger Theuerkauf führten durch das Programm. Manfred Görs sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Die Große Königswinterer Karnevalsgesellschaft mit Präsident Peter Giesen und Vorsitzendem Guido Hoffmann „rollte“ mit Drachenfelsfünkchen, Drachenfelsgarde und Drachenfelsperlen an, die ihre schönsten Tänze zeigten. Der FF-Spielmannszug unter Leitung von Wolfgang Schumacher zog mit auf.

Erst am Tag zuvor waren Michael I.und Chrissi I. in Oberpleis proklamiert worden, schon zeigten sie sich trotz der Strapazen bester Laune im Tal. Mit dabei waren Präsident Andreas Friedrich und Vorsitzender Ludwig Manderscheidt. Bianca Lehnen, die Vorsitzende der KG Vinxel, und ihre Prinzessin Manuela I. gaben sich die Ehre. Präsident Paul Peter Schmidt führte Prinz Willi III. und Prinzessin Jeanette I. von den Freunden & Förderern im Veedelszoch Niederdollendorf auf die Bühne. Begleitet wurden sie von Swinging Altstadt um Leiter Dieter Hahn. Auch eine herrliche Truppe: die Powerhexen der GKKG.

„Mir komme met“ heißt nicht nur die Karnevalsgesellschaft aus Bockeroth. Für Prinz Sven I., Prinzessin Steffi I. und Bauer Marc war es klar, dass sie mit Präsident Marcel Stümper der Einladung folgen. Auch die Strücher KG mit Präsident Francisco Hoffmann und Vorsitzendem Willi Weyler beehrte die Altstädter und ebenso die KG Öttemicher Jecke mit Vorsitzendem Frank Nicolaus. Und schließlich eroberten auch die Fidele Freunde Postalia die Bühne. Um Präsident Arno Wichelhoven tummelte sich das Kinder- und Jugendtanzcorps genauso wie die Tanzsportgarde. Ein tolles Bild.

„Für die nächste Session hoffen wir, dass sich dann doch wieder eine Altstadt-Tollität findet“, meinte Postalia-Chef Arno Wichelhoven. Sozusagen als Sahnehäubchen.