Vinxeler Tollitäten

Rheinisch-westfälische Mischung mit Pepp

Strahlten bei ihrer Amtseinführung um die Wette: Prinz Mattes I. und Prinzessin Simone I. regieren seit Samstag in Vinxel. FOTO: QUARG

Strahlten bei ihrer Amtseinführung um die Wette: Prinz Mattes I. und Prinzessin Simone I. regieren seit Samstag in Vinxel.

VINXEL. Die Bestechung in Form von Silbermünzen, Goldtalern, Strüssjer und Süßigkeiten wäre nicht nötig gewesen: Den neuen Vinxeler Tollitäten, die am Samstag in Piratenmanier das Bürgerhaus in Oelinghoven kaperten, gelang es auch so, die Herzen ihrer Untertanen im Sturm zu erobern.

"Gibt es einen schöneren Prinzen als unseren Mattes", geriet auch Vize-Bürgermeisterin Cornelia Mazur-Flöer beim Anblick des staatsen Mannsbildes sogleich ins Schwärmen. Da konnte man sogar darüber hinweg sehen, dass der neue Regent nicht nur Schalke-Fan, sondern auch noch gebürtiger Westfale ist. Ein "Drüschpitter"? Keine Spur: Von seiner Gattin, Prinzessin Simone I., ist Prinz Mattes (Stork) längst mit dem Karnevals-Bazillus infiziert worden. Schließlich hat er vor drei Jahren einen gesamten Hofstaat mitgeheiratet: zwei der drei Kinder sind im Karneval aktiv. "Das ist für mich Karneval: eine kleine Halle mit Riesen-Stimmung", so der Prinz. Gefeiert wird getreu dem Motto: "Veußeler fiere op d'r Stroß, jeck un bunt un atemlos."