Fest in Lila in Siegburg

Der Preisträger ist verhindert

Die Tönnisberger feiern in Kaldauen ihr neues Kinderprinzenpaar Felix I. und Caroline I.

Die Tönnisberger feiern in Kaldauen ihr neues Kinderprinzenpaar Felix I. und Caroline I.

Siegburg. Bei ihrem traditionellen Fest in Lila hat die KG Die Tönnisberger den neuen Träger ihres Rheinlandordens verkündet: Doch die Band Colör war kurzfristig verhindert. Sie kommt aber zur Ordensverleihung im Januar.

Gleich zu Anfang hatte der Präsident der KG Die Tönnisberger am Freitag bei der Sessionseröffnung "Fest in Lila" im Kaldauer Hof eine schlechte Nachricht für die Gäste: Die Band Colör, die in dieser Session den Rheinlandorden verliehen bekommt, musste ihren Auftritt aus persönlichen Gründen leider kurzfristig absagen. „Nach viel Telefoniererei haben wir es aber geschafft, eine tolle Ersatzband zu finden“, erklärte Präsident Norbert Caspar sichtlich erleichtert. „Colör bekommt den Orden dann auf der Prunksitzung im Januar verliehen“, so der Präsident weiter.

Ordensverleihung erst im Januar

Der Rheinlandorden der Tönnisberger KG wird jedes Jahr an Karnevalisten verliehen, die sich besonders für soziale Projekte engagieren. Das Besondere an diesem Orden ist die hohe Qualität. „Das ist nicht einfach Tinnef, sondern er wird von einem Juwelier aus echtem Gold hergestellt“, sagte Michael Caspar, Pressewart und Bruder des Präsidenten.

Für Michael Caspar ist diese Session etwas ganz Besonderes. Seine Tochter Caroline bildet gemeinsam mit Felix Wintersohl das Kinderprinzenpaar. Gemeinsam werden sie als Kinderprinz Felix I. und Kindersiegburgia Caroline I. die jungen Narren regieren. Und Papa Michael ist sehr stolz. „Ich war 1977 Prinz, mein Bruder 1975. Es ist toll, dass die Tradition 40 Jahre später fortgesetzt wird.“ Selbstverständlich feierte an diesem Abend auch das designierte erwachsene Siegburger Prinzenpaar, Daniel I. mit seiner Siegburgia Pia I., fröhlich mit.