Zug in Birlinghoven

Sogar die Wassergeister tauchten auf

BIRLINGHOVEN. "D'r Zoch kütt" hieß es am Sonntag auch in Birlinghoven. Und der begann gleich mit einer klaren Forderung: Einen Strand für Birlinghoven forderten rund 40 Kinder und Eltern des heimischen Kindergartens.

Als Wassergeister verkleidet zogen sie durch die Straßen - keine schlechte Idee, kam es doch immer wieder zu kurzen Regenschauern. Der guten Stimmung konnte das Wetter nicht schaden. 18 Gruppen mit insgesamt 320 Teilnehmern zogen durch die Straßen - angeführt von Ortsvorsteherin Heike Borowski in ihrem Märchenschloss.

Ausgetüftelt wurde der Zug vom Verein Pappnasen. "Es ist schon Tradition, dass wir Pappnasen zusammen mit den Bürgern den Zug organisieren", erklärten die Zugleiter Manfred Braner und Astrid Forsbach. Nach dem Zug feierten die Jecken dann noch gemeinsam auf der After-Zoch-Party im Bürgerhaus.