Sitzung im rappelvollen Festsaal

Prinzessin aus Singapur feiert in Heimerzheim

Bei der Prunksitzung in Heimerzheim leisteten sich Botz und Bötzje zur Freude der Zuhörer ein Zwiegespräch der skurrilen Art.

Bei der Prunksitzung in Heimerzheim leisteten sich Botz und Bötzje zur Freude der Zuhörer ein Zwiegespräch der skurrilen Art.

SWISTTAL-HEIMERZHEIM. Einen triumphalen Empfang bereiteten die Heimerzheimer Narren dem Prinzenpaar Peter II. (Luppus) und seine Prinzessin Fadzlun I. (Sapandi). Eine besondere Ehre wurde der langjährigen Landtagsabgeordneten Ilka von Boeselager zuteil.

Genau so hatten sich Prinz Peter II. (Luppus) und seine Prinzessin Fadzlun I. (Sapandi) ihren großen Tag erträumt: ein rappelvoller Festsaal mit bunt kostümierten und bestens aufgelegten Jecken, die ihren närrischen Regenten einen triumphalen Empfang bereiteten. Darunter nicht nur Heimerzheimer und Swisttaler, sondern auch „zugezogene Fastelovendsjecke“ aus England, Schweden und Irland. Denn der „Heemezeme Jong“ Prinz Peter und seine aus Singapur stammende Ehefrau Prinzessin Fadzlun hatten natürlich ihre Freunde und Kollegen aus aller Herren Länder eingeladen. Bützje und Strüßje verteilend, genoss das Prinzenpaar seinen Einzug.

Als die Tollitäten auf der Bühne angekommen waren, begrüßte der Präsident der Großen Heimerzheimer Karnevalsgesellschaft, Werner Hahnenberg, Tollitäten und Narrenvolk. Für das Tambourcorps „Frei Weg“ Heimerzheim und die Uniformierten der GroHeiKa und des Damenkomitees hieß es dann, die Bühne freizumachen für die Ehrengarde.

Verdienstorden für die Mitglieder

Der junge Kadett Jonathan schritt erst einmal zu den Klängen des Defiliermarsches die Reihen der angetretenen Tanzgarden ab. Mit sichtlicher Begeisterung zeigten diese ihre erst seit November einstudierten Tänze – unter anderem zu „Polka, Polka“ von Brings. Ihnen folgten die Poppelsdorfer Schloss-Madämschen und Schloss-Junker, die das Publikum mit ihrem Tanztheater absolut hinrissen. Nicht weniger die weiteren Auftritte des Abends, darunter Botz und Bötzje, die Meckenheimer Stadtsoldaten und die Tanzgruppe „Kölsch Hännes’chen“.

Geehrt wurden Ute Wilms mit dem Verdienstorden in Silber für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft im Damenkomitee Goldene Herzen und Willi Blanke für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft in der GroHeiKa. Zum Ehrenmitglied der Gesellschaft ernannt wurde Ilka von Boeselager aufgrund ihres jahrelangen intensiven Engagements für den Heimerzheimer Karneval.