Zug in Oberdrees

Sportler machen Dampf mit der Lok

Vampire unterwegs in Oberdrees

Vampire unterwegs in Oberdrees

Rheinbach-Oberdrees. Überall waren die Jecken am Sonntagnachmittag unterwegs im kleinen Ort Oberdrees. Der Karnevalszug mit 16 Motivgruppen und zahlreichen weiteren Musikern und Bands versprach vor allem für die Kinder viel leckeres und süßes Naschwerk.

Auf allen Wegen waren die Menschen am Sonntag nachmittag unterwegs in den kleinen Ort Oberdrees. Der diesjährige Karnevalszug mit 16 Motivgruppen und zahlreichen weiteren Musikern und Bands versprach vor allem für die Kinder viel leckeres und süßes Naschwerk.

Ein besonderer Hingucker war der Motivwagen des Sportvereins Germania Oberdrees, hatte dieser doch eine komplette Dampflokomotive gebaut und damit den Wagen gefüllt. Aber auch der Knobelclub hatte sich einen schönen Wagen ausgedacht und den Teufel symbolisiert. Das wurde dann aber nicht ganz rabenschwarz, denn auf der Rückseite war denn auch ein Engel angebracht.

Mit den Keglern von „Fall öm du Sau“ ging es dann nach China. Vor allem die Deko des Wagens war sehr originell, die dort angebrachten Lampen hätten auch im örtlichen Chinarestaurant hängen können. Ganz viele Privatgruppen hatten eigene Wagen dabei, so auch der „Tisch 7“ der sich das Märchen von „Schneewittchen und den sieben Zwergen“ thematisch vorgeknöpft hatte. Im Anschluss daran kam die Privatgruppe von Sandra Kalenberg, die einen „Baggagewagen“ dabei hatten. Die Verpflegung dort war auf jeden Fall karnevalistisch, und richtig futuristisch waren die Junggesellen des Ortes, die das „A-Team“ symbolisierten. Den Anfang machte jedoch die KG Oberdrees mit dem Thema „Hexenturm“. Zum Schunkeln und Mitfeiern wurde aufgefordert, und für die richtigen Töne sorgten die Spielmannszüge aus Niederdrees und Rheinbach.