Kinderdreigestirn in Morenhoven

Drei Mädels schwingen das Zepter

Neue Kindertollitäten in Morenhoven: (v.l.) Jungfrau Lara, Prinzessin Eva und Bäuerin Tara.

Neue Kindertollitäten in Morenhoven: (v.l.) Jungfrau Lara, Prinzessin Eva und Bäuerin Tara.

Swisttal-Morenhoven. In Morenhoven haben sich die Kindertollitäten der Session 2017/18 vorgestellt. Es sind Jungfrau Lara (Scheben), Prinzessin Eva (Schmitz) und Bäuerin Tara (Düssel).

Wieviel Spaß junge Tollitäten am und im Karneval haben können, war in Swisttal während der vergangenen Session in Morenhoven zu erleben. Dort hatte das Kinderdreigestirn in Gestalt von Prinz Daniel I. (Schmitz) sowie Bauer Linus I. (Schäfer) und Jungfrau Felicitas I. (Felix Heising) für mächtig Furore und mit ihren unbekümmerten Auftritten für bleibende Eindrücke in der Narrengemeinde gesorgt. Und das weit über die Ortsgrenzen hinaus.

Karnevalsfreunden sei nun verraten: Auch das neue Kinderdreigestirn dürfte von sich reden machen. Denn dieses Mal sind drei junge Damen als Prinz, Jungfrau und Bauer am Start. Die werden sich mit mindestens genauso viel Elan wie ihre Amtsvorgänger am 11. November ins jecke Getümmel stürzen.

Prinzessin Eva

Die Prognose kann man wagen: Auf die Swisttaler kommt geballter Frohsinn zu. Schließlich fließt jede Menge jeckes Blut in den Adern von Prinzessin Eva (Schmitz), Bäuerin Tara (Düssel) sowie Jungfrau Lara (Scheben). Kunststück, die zehn Jahre alte Prinzessin Eva ist die Schwester ihres Vorgängers, Prinz Daniel. Auch waren ihr Großvater sowie ihre Mutter bereits aktiv im Karneval. Angesichts des ausgeprägten Familienbazillus ist Evas größter Wunsch jetzt in Erfüllung gegangenen: „Endlich auch einmal Prinzessin zu werden.“

Bäuerin Tara

Regelrecht karnevalsverrückt ist ferner Bäuerin Tara, ebenfalls zehn Jahr alt: „Ich tanze bereits seit meinem vierten Lebensjahr als Funkenmariechen und war schon immer von Dreigestirnen und Prinzenpaaren fasziniert“, sagt sie. Anders als ihre Mutter habe es ihr Vater anfangs nicht so toll gefunden, dass sich seine Tochter als Bäuerin an die Spitze der Morenhovener Narren schwingen will: „Aber jetzt ist auch mein Vater Feuer und Flamme“, betont Tara.

Jungfrau Lara

Ähnlich begeistert vom jecken Treiben ist seit eh und je Jungfrau Lara, elf Jahre alt. Bereits seit ihrem ersten Lebensjahr geht sie bei den Zügen mit, und seit vier Jahren ist Laura als Tanzmariechen aktiv. Vor allem hat die Elfjährige als kleines Mädchen „mit Cousine Eva und meinem Cousin Dreigestirn gespielt“. Was soll da also noch karnevalistisch anbrennen?

Die Proklamation der drei Mädels wird am Samstag, 18. November, ab 13 Uhr im Dorfhaus über die Bühne gehen. Die Jecken erwartet zudem viel Musik von Spitzenkräften aus Köln wie Cat Ballou, Querbeat und Lupo. Der Kartenvorverkauf beginnt am ersten Septemberwochenende anlässlich der Kirmes.