Sally I. regiert in Waldorf

Elfjährige Walberbergerin wird zur Kinderprinzessin

"Prinzessin sein, das ist nicht ohne, regiere euch mit Herz, Zepter und Krone", lautet das Motto von Sally I.

"Prinzessin sein, das ist nicht ohne, regiere euch mit Herz, Zepter und Krone", lautet das Motto von Sally I.

BORNHEIM-WALDORF. "Aufgeregt? Nein, warum?" Wenige Minuten vor ihrer Proklamation war Waldorfs Kinderprinzessin Sally I. (Faßbender) die Ruhe selbst. Entspannt wartete die Elfjährige im roten Ornat auf ihren Auftritt beim Seniorennachmittag im Waldorfer Hotel-Restaurant "Zum Dorfbrunnen".

Begleitet von den Kleinen Funken des TSC Waldorf marschierte sie schließlich in den Saal und verteilte ihre "Strüßje" mit der größten Selbstverständlichkeit.

Der Karneval liegt ihr im Blut: Sally ist bereits die vierte Tollität in ihrer Familie. Ihr bereits verstorbener Opa Willi Faßbender regierte 1957 im Walberberger Dreigestirn als Bauer. Sallys Mutter Sandra, die in Waldorf aufwuchs und dort auch tanzte, führte die Narren des Ortes im Jahr 1988 als Kinderprinzessin Sandra II. an. Ihr Sohn trat als Kinderprinz Sam I. in der Session 2011/12 die Nachfolge an, und auch Sally konnte es kaum erwarten, es der Mutter gleichzutun. "Ich möchte die Familientradition fortführen", erklärte die Schülerin der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule in Brühl, die seit drei Jahren als Tanzmariechen beim TSC Rot-Weiß Waldorf tanzt.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge gab Sallys Vorgängerin Laura I. (Uhlhaas) ihr Amt ab. Einige Tollitäten befreundeter Karnevalsvereine waren gekommen, um Sally I. für ihre Zeit als Waldorfer Kinderprinzessin Glück zu wünschen. Regieren wird Sally unter dem Motto "Prinzessin sein, das ist nicht ohne, regiere euch mit Herz, Zepter und Krone". Das Gefolge der Prinzessin besteht aus Mutter Sandra, Vater Karsten, Bruder Sam, den Großeltern Ilse und Manfred Adolfs, Silvia und Rolf Fußwinkel mit den Töchtern Anna und Julia sowie dem Ortsausschuss Waldorf, vertreten durch den Vorsitzenden Peter Schumacher.

Auch Bornheims Bürgermeister Wolfgang Henseler, der Sally offiziell zur Kinderprinzessin proklamiert hatte, wünschte ihr eine wunderschöne und ereignisreiche Session. "Ich bin gespannt auf eine unvergessliche Zeit mit vielen jecken Tollitäten, für die Karneval, ebenso wie für mich, eine Herzensangelegenheit ist", freute sich die frischgebackene Kinderprinzessin.

Der Kinderkarnevalszug zieht am Karnevalssamstag, 14. Februar 2015 ab 13.30 Uhr über Waldorfs Straßen.