Ortsausschuss Bornheim

"Kläävbotze" läuten Session ein

Gute Stimmung trotz geringer Resonanz beim Sessionsauftakt in der Bornheimer Kaiserhalle.

26.11.2012 Bornheim. Mit flotten Tänzen und kölschen Liedern wurde am Samstagabend die Bornheimer Karnevalssession 2012/2013 eingeläutet. Der Ortsausschuss Bornheim organisierte dafür ein buntes Programm in der Kaiserhalle.

Der Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Band "Kläävbotze". "Mit ihren kölschen Songs haben die Kläävbotze das Publikum total mitgerissen", sagte Michael Peters, Vorsitzender des Ortsausschusses Bornheim.

"Die Stimmung war sogar so gut, dass die Band nicht wie geplant 30 Minuten, sondern eine knappe Stunde gespielt hat." Auch die Tanzgruppen TSC Rot-Weiß Waldorf und die "Leckeren Mäuschen" aus Rösberg begeisterten die anwesenden Karnevalisten mit ihrem Auftritt. Rund 120 Jecken feierten bis in den späten Abend den Karnevalsauftakt.

Auch Tollitäten aus der Region ließen es sich nicht nehmen, beim Bornheimer Sessionsauftakt dabei zu sein. Neben dem Damendreigestirn aus Hersel, Prinz Andrea I. Kuhl, Bauer Doris Müsseler und Jungfrau Mareike Kuhl, kamen auch das designierte Dreigestirn aus Merten sowie die designierte Prinzessin aus Roisdorf, Angela I. (Bremm).

Trotz der guten Stimmung war die Resonanz des Abends jedoch nicht so wie erhofft. "Es waren weit aus weniger Leute da als gedacht", sagte Michael Peters. "Ob wir die Veranstaltung im nächsten Jahr wiederholen, wissen wir nicht. Lohnen würde es sich mit solch einer Resonanz jedenfalls nicht."

Auch die Tatsache, dass für die aktuelle Karnevalsession in Bornheim keine Tollitäten gefunden wurden, stimmt den amtierenden Karnevalsprinzen Michael Peters traurig. "Wir können nur hoffen, dass wir für die Session 2013/2014 vielleicht ein Dreigestirn finden." (Sandra Schäfer)