Neue Tollitäten

Schon 400 Orden für Hemmericher Dreigestirn bestellt

Tollitäten in spe (v.l.): Jungfrau Walti (Walter Berchtold), Prinz Chris (Christoph Eichen) und Bauer Paul (Alexander Ihde) vor ihrer künftigen Hofburg.

Tollitäten in spe (v.l.): Jungfrau Walti (Walter Berchtold), Prinz Chris (Christoph Eichen) und Bauer Paul (Alexander Ihde) vor ihrer künftigen Hofburg.

Bornheim-Hemmerich. Als Dreigestirn regieren Prinz Chris (Christoph Eichen), Jungfrau Walti (Walter Berchtold) und Bauer Paul (Alexander Ihde) Hemmerich und Rösberg. Proklamiert werden sie am 10. November.

Ein Dreigestirn für zwei Orte: Mit Prinz Chris (Christoph Eichen), Jungfrau Walti (Walter Berchtold) und Bauer Paul (Alexander Ihde) stellen Hemmerich und Rösberg in der Session 2018/19 wieder Tollitäten. Nach 2006/07 übernimmt damit erneut ein Dreigestirn die närrische Regentschaft über die 3000 Jecken der beiden Dörfer unter dem Motto „Die Fente us de Runkeljass, han mit üch hück richtig Spass“.

Das Trio lebt in Hemmerich und ist somit in der karnevalistischen Geschichte beider Orte das erste Dreigestirn, das ausschließlich in Hemmerich verwurzelt ist. Darauf sind die drei auch stolz, zumal sich für sie ein Kindheitstraum erfüllt, wenn sie am Samstag, 10. November, 19.11 Uhr, im Festzelt auf dem Hemmericher Schulhof proklamiert werden.

Geplant ist das Ganze als Stehsitzung. „Für uns steht das gemeinsame Feiern im Vordergrund. Das geht besser im Stehen. Aber natürlich werden wir auch für die älteren Besucher Sitzgelegenheiten aufstellen“, sagt Jungfrau Walti (49). Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Die roten Ornate werden gerade geschneidert, 400 Orden wurden bestellt und mit „Druckluft“, „Los Roccos“, „Die Blömcher“ und „Big Maggas“ diverse Musikgruppen verpflichtet.

Sie kennen sich aus ihrer Stammkneipe

Das designierte Dreigestirn kennt sich aus seiner Stammkneipe „Zum Piepsch“. Dort wird die Hofburg sein. Weit mehr als 100 Auftritte werden die Hemmericher von November bis März absolvieren. 70 Einladungen, darunter auch eine in den Düsseldorfer Landtag, liegen schon vor. Und da beide Höhenorte im Fastelovend nicht nur durch den gemeinsamen Zoch am Karnevalsfreitag miteinander verbunden sind, wird das Dreigestirn natürlich Termine in Rösberg wahrnehmen. Darüber hinaus wollen die Hemmericher mit ihrem Gefolge auch in den anderen Ortsteilen sowie über die Stadtgrenzen hinaus aktiv sein.

Jungfrau Walti, im bürgerlichen Beruf Produktmanager im Phantasialand, möchte mit seinem Engagement im Karneval das Brauchtum erhalten. Er ist sich sicher, dass „wir jede Menge Spaß haben werden“. Davon sind ebenso Prinz Chris und Bauer Paul überzeugt. Seine Deftigkeit ist 41 Jahre alt. Er arbeitet im Hauptberuf als Elektriker in Swisttal-Odendorf, ist in der Feuerwehr aktiv und mag Sauna und Wandern.

Für Nesthäkchen Christoph Eichen (25) kam von Anfang an nur die Rolle des Prinzen in Frage „denn ich kann am Besten reden“, findet der Teamleiter Instandhaltung bei einem Hürther Chemiebetrieb. Freizeit kennt er nicht: „Ich bin immer op Jöck.“

Karten für die Proklamation gibt es per E-Mail unter Hemmericher-Dreigestirn-2019@web.de und über Facebook unter Hemmericher Dreigestirn.