200 jecke Witterschlicker feiern

Wo Männer zu Tanzmariechen werden

Stellen ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis: Das Alfterer Prinzenpaar Chris I. und Sabrina I. sowie die Kinderregenten Lucas I. und Lynn I. auf der Bühne der Witterschlicker Turnhalle.

Stellen ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis: Das Alfterer Prinzenpaar Chris I. und Sabrina I. sowie die Kinderregenten Lucas I. und Lynn I. auf der Bühne der Witterschlicker Turnhalle.

Alfter-Witterschlick. Mit Musik von „Druckluft“, einer Show von Ham & Egg und gut aufgelegten Tollitäten startet der Karnevalsverein Tonmöhne 1947 bei seiner Prunksitzung in den Fastelovend.

Für die Witterschlicker Jecke sind die Sitzungen des Karnevalsvereins Tonmöhne 1947 jedes Jahr ein Muss. So war auch die Prunksitzung in der rot-weiß geschmückten Turnhalle als Auftakt der Session 2018/19 ein Garant für beste Stimmung inklusive Mitsingen und Schunkeln. Rund 200 Kostümierte hatten sich dort versammelt und hatten ihren Spaß an den einzelnen Tänzen und Vorträgen, die Sitzungspräsidentin Doris Viernich zusammengestellt hatte.

Viernich war es auch, die mit Charme und Witz durchs Programm führte. Unters Publikum hatten sich außer dem Ex-Prinzenpaar Peter II. und Marlies I. auch Kinderprinzessin Leonie I. sowie aus Alfter Prinz Chris I.und Alfreda Sabrina I. samt dem Kinderprinzenpaar Prinz Lucas I. und Kinderalfreda Lynn I. gemischt.

Dass auch Männer ein Gespür fürs Tanzen haben, zeigte die Dransdorfer Prinzengarde. Besonders beeindruckte die Darbietung des männlichen Tanzmariechens. Kräftigen Applaus erhielten die Tänzerinnen der Großen Garde und die Showtanzgruppe „Wild Cats“ der Tonmöhne, die mit Bravour ihre neu einstudierten Choreografien präsentierten. Mit seinem Vortrag begeisterte Christoph Schumacher, der als „Mark Skorpion“ Comedian Markus Krebs auf die Schippe nahm, ebenso wie die Travestieshow von Ham & Egg und die Musik der Bonner Brass- und Performanceband „Druckluft“.

Für die meisten Karnevalsanhänger ging der kurzweilige Abend viel zu schnell vorbei. Doch im nächsten Jahr geht es weiter. So trifft am Samstag, 9. Februar, ab 18.30 Uhr „Schlager auf Karneval“. Karten zu elf Euro (Stehplatz) oder 13 Euro (Sitzplatz) können ab sofort unter 02 28/6 44 00 10 bestellt werden. Der Preis an der Abendkasse beträgt 13 Euro beziehungsweise 15 Euro. Keinen Eintritt kostet dagegen am Sonntag, 10. Februar, 11.11 Uhr, das Gardetreffen, das dann zum elften Mal über die Bühne geht. Dabei zeigen mehr als 20 Garden aus der Region ihre unterschiedlichen Tänze. Beide Veranstaltungen finden in der Turnhalle Witterschlick, Buschhovener Straße, statt.