Feier in Hersel: 600 Jecken feiern bei Karnevalssitzung der Bonner Werkstätten

Feier in Hersel : 600 Jecken feiern bei Karnevalssitzung der Bonner Werkstätten

Tanzgruppen und Akrobaten haben die Narren bei der Großen Karnevalssitzung der Bonner Werkstätten in Hersel begeistert. Mehr als 600 Jecken kamen in die Rheinhalle, um gemeinsam zu feiern.

Auf diesen Moment hatten Prinzessin Andrea I. (Hüllen) und Prinz Polino I. (Bobnar) lange gewartet. Das prächtig gekleidete Prinzenpaar ließ beim Einmarsch zur Großen Karnevalssitzung der Bonner Werkstätten einen wahren Kamelleregen auf seine närrischen Untertanen niedergehen. Eskortiert von den Germania Funken Hersel und ihren Adjutanten Ursula Fuß, Manuela Kastenholz, Hans-Jürgen Gutmann und Axel Schmidt betraten die Tollitäten der Bonner Werkstätten am Freitag die Bühne, von der sie mit einem strahlenden Lächeln auf eine ausgelassene Narrenschar blickten.

Rund 600 Clowns, Piraten und Prinzessinnen aus den drei Werken, zahlreiche Betreuer und weitere Jecken waren gekommen, um in der Rheinhalle zu feiern. Und die Stimmung im Gürzenich an der Rheinstraße war bei der 46. Auflage der Traditionsveranstaltung unter dem Motto „Mer fiere Karneval; he bei uns un üvverall“ von Anfang an ausgelassen. „Wir sind immer so froh, dass der Förderverein der Rheinhalle den Abend so toll organisiert“, sagte Tanja Laidig, die im Organisationsteam gemeinsam mit dem Fördervereinsvorsitzenden Jürgen Morche zum Gelingen des Abends kräftig beigetragen hat.

Bonner Prinzenpaar wieder dabei

Nicht nur die 48 Tänzer aus den Tanzgruppen der drei Werke begeisterten mit Choreografien zu „D.A.N.Z.E.“ von den Funky Marys, zu „Bella Ciao“ der Klüngelköpp und zu „You´re My Heart, Your´re My Soul“ von Modern Talking das Publikum. Die akrobatische Performance der Palm Beach Teens aus Euskirchen ließ die Narren ebenso staunen. Die Sibbeschuss und die Domstädter animierten die Feiernden zum Mitklatschen. Die Meckenheimer Stadtsoldaten waren mit großer Entourage ebenso dabei wie die Tollitäten aus Waldorf (Prinzessin Maria I. und Kinderprinz Hannah I. (Preiß), Kardorfs Prinz Jürgen I. (Kesseler), Bauer Heinz Linnartz, Jungfrau Berta alias Herbert Vendel, aus Hemmerich/Rösberg Jugendprinzessin Vanessa I. sowie Prinzessin Katja I. und Prinz Kai I. aus dem Frechener Ortsteil Bachem.

Zum zweiten Mal nach 2019 war das Bonner Prinzenpaar zu Gast. Der Besuch war Bonna Katharina III. und Prinz Richard I. ein Herzensanliegen, seine Schwester Natascha Recker ist Mitarbeiterin der Werkstätten. So dankte Richard I. ganz besonderes den dortigen Betreuern und den Mitarbeiten in den Wohnheimen für ihre tolle Arbeit, die „sie täglich leisteten“