Bonn: Wäscherprinzessin präsentiert Wappenschild auf Weihnachtsmarkt

Romina I. : Wäscherprinzessin präsentiert Wappenschild auf Weihnachtsmarkt

Das Wappenschild der Wäscherprinzessin wird alljährlich am Wohnhaus der jeweiligen Tollität angebracht. Am Donnerstag wurde es erstmals auf dem Bonner Weihnachtsmarkt platziert.

Beuels Schausteller und Karnevalisten rücken derzeit näher zusammen: Integrationsfigur beider Brauchtümer ist die designierte Wäscherprinzessin Romina I., Tochter des Beueler Schaustellers Hubert Markmann. Folge der närrischen Symbiose: Das Wappenschild der Stadt Bonn, das alljährlich am Wohnhaus der jeweiligen Tollität angebracht wird, wurde am Donnerstag erstmals auf dem Bonner Weihnachtsmarkt  platziert.

Warum? Romina Markmann arbeitet dort in der elterlichen Gastronomie und zwar am Stand „Hüttenzauber“ zwischen Kaufhof und Sinn Leffers. „Wenn ich zu Hause in Beuel bin, lebe ich im großen Wohnwagen meiner Eltern auf dem Firmengelände. Dort würde das Schild niemand sehen können“, sagte die 22-Jährige dem GA.

Also fuhren Obermöhn Ina Harder und Stadtsoldatenkommandant Hans Hallitzky über den Rhein, um mitzuerleben, wie die auserkorene Wäscherprinzessin das Wappen befestigt. Die Proklamation von Romina I. findet am Freitag, 17. Januar, ab 19.11 Uhr im Brückenforum statt.

Mehr von Kamelle