1. Incoming

Karneval in Bonn: Angela Frings ist neue Prinzessin im Liküra-Land

Karneval in Bonn : Angela Frings ist neue Prinzessin im Liküra-Land

Für Angela Frings ist ein Traum wahrgeworden: Sie ist die neue Liküra-Prinzessin in Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf. Ihre Amtszeit beginnt wegen Corona aber erst in der Session 2021/22.

Angela Frings großer Traum war es eigentlich immer, einmal Pagin der Liküra-Prinzessin zu werden. Den hat sie sich 2015 an der Seite von Sandra I. erfüllt. Nun wird die 28-Jährige selbst Prinzessin.

„Als Pagin ist man überall dabei, erlebt alles hautnah mit“, sagt sie am Telefon. Vielleicht habe sie auch Pagin werden wollen, weil sie sich die Liküra nicht zutraute. Die Zeit im Gefolge von Sandra I. hätten die Zweifel aber ausgeräumt.

Im Mai ist sie von den Mitgliedsvereinen des Ortsausschusses Ramersdorf ins Amt gewählt worden. Der stimmte in diesem Jahr erstmals per Briefwahl ab. Denn Ende Mai waren wegen Corona Treffen von mehr als zehn Personen nicht erlaubt. Die 19 Stimmberechtigten warfen ihre Stimmzettel in den Briefkasten des Vorsitzenden des Ortsausschusses. Anders als bei der Kommunalwahl war keine Stichwahl notwendig, da neben Frings nur noch eine weitere Kandidatin zur Wahl stand. Am Dienstag gab der Ortsausschuss nun bekannt, auf wen die Wahl gefallen ist.

Bis Frings ihr neues Amt antreten kann, wird allerdings noch einige Zeit vergehen. Denn in Limperich, Küdinghoven und Ramersdorf sind fast alle Veranstaltungen in dieser Session abgesagt. Frings kommt dann erst in der nächsten Session zum Zug. „Ich habe mich damit abgefunden“, sagt sie. „Ich bin traurig, freue mich aber auch auf das, was noch kommt.“ Leid tue es ihr für all die Jecken, die sich auf den Straßenkarneval und die Sitzungen gefreut haben. Und ganz muss Frings auch in dieser Session nicht auf Veranstaltungen verzichten: Die Vorstellung vor dem Festausschuss und einen Empfang im Rathaus wird es wohl geben – allerdings in deutlich kleinerer Runde als gewöhnlich.

Wenn es dann soweit ist und sie ihr Amt antritt, wird sie von ihren beiden Paginnen Susanne Schwind und Nicole Schablowsky unterstützt. „Beide haben zügig ja gesagt, als ich sie gefragt habe“, sagt Frings. Außerdem steht ihr Adjutantin Diana Schorot zur Seite. Die hat reichlich Karnevals-Erfahrung, ihre Oma war die erste Liküra überhaupt.

Auch Frings ist mit dem Karneval groß geworden und heute beim Damenkomitee Grün-Weiß Ramersdorf aktiv. „Ich habe im Kinderwagen gesessen, als meine Mutter das erste Mal mit mir zum Liküra-Zug gegangen ist“, sagt sie. Kürzlich habe sie sich noch mal das Video angeschaut, das ihr Vater davon gemacht hat. „Vorne sind die Polizisten hergeritten“, sagt sie. „Als letztes kam der Wagen mit der Prinzessin, die Kamelle geschmissen hat.“ Bald wird Angela I. selbst dort oben stehen – als 70. Liküra.