Proklamation: Miel feiert Karneval in der Familie

Proklamation : Miel feiert Karneval in der Familie

Die KG Mat Mött Miel proklamiert ihr Damendreigestirn. Darin regieren Schwestern und Schwägerin.

Wenn die Familie zusammenkommt, ist das so eine Sache mit der Planung. Manchmal werden es mehr Besucher als erwartet. Dann muss man flexibel sein und wie die KG Mat Mött Miel aus einer geplanten „kleinen, gemütlichen Kneipenproklamation“ rasch eine große Feier machen. Das amtierende Damendreigestirn Prinzessin Brigitte I. (Schuhmacher), Bäuerin Silvi I. (Schmitz) und Jungfrau Petra I. (Spilles) verdiente diese Rahmen aber auch.

Ein Familienfest ist der Karneval in Miel trotzdem, schließlich sind die Tollitäten Schwestern und Schwägerin. Die Söhne sind die Adjutanten, alle übrigen Verwandten helfen ebenfalls. „Mir trekke alle an enem Strang“ laut ihr Sessionsmotto. Das gilt nicht erst  seit der Proklamation – und wird auch nach Aschermittwoch seine Gültigkeit behalten.

Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner und Ortsvorsteher Hans-Arthur Müller konnte die Geschicke der Narren beruhigt in diese karnevalsjecken Hände legen. „Karneval in de Familich, besser jet es nit“, befand die Bürgermeisterin. Und in dieser Familie ist man erfahren in Sachen närrischer Regentschaft. Bäuerin und Jungfrau waren schon Kinderprinzessinnen. In Miel, wo nicht in jeder Session erwachsene Regenten im Amt sind, ist die „alte“ Prinzessin zugleich die neue. Sie regierte zuletzt mit ihrem Mann, dem damaligen Prinzen Stefan Schumacher.

„Für mich war das immer klar, dass ich es noch einmal mache“, sagte Brigitte I. nun bei der Proklamation. Und mit einem Blick in die große Swisttaler Karnevalsfamilie, die den halbierten Mieler Dorfsaal gut füllte, meinte sie: „Die Hütte ist voll, was will man mehr?“ Von der Session erhoffen sich die Drei „Spaß an der Freude und Zusammenhalt“. Wie gut das klappen kann, zeigte die Feier, die KG-Präsident Dominik Schweminski moderierte. Neben den Mieler Mäusen und der großen Garde traten die aus Kölner Mitsingkonzerten bekannten Musiker „Loup und Hecker“ auf. Und die Söhne des Dreigestirns hatten für die Damen die „Magic Men“ der KG Nubbel eingeladen, die eine eindrucksvolle Tanzshow zeigten.