Kinderkarneval: Das ist das neue Kinderdreigestirn in Altenahr

Kinderkarneval : Das ist das neue Kinderdreigestirn in Altenahr

Beste Stimmung und viele Tollitäten gab es beim Kinder-Mitmach-Karneval im Saal des Altenahrer Winzervereins. Die Jecken begrüßten das neue Kinderdreigestirn der Karnevalsfreunde Altenahr.

Kuschelig warm war‘s im Saal des Winzervereins Altenahr, während draußen der Frost regierte. Die kleinen und großen Jecken waren in Scharen herbeigeströmt, um das neue Kinderdreigestirn der Karnevalsfreunde Altenahr zu bejubeln: Prinz Jonas I. (Knieps), Jungfrau Thilda I. (Thilo Knieps) und Bauer Tim I. (Bongard).

Alle drei lieben kölsche Musik, Sport, vor allem Fußball und Hip-Hop, Wandern im Eifelverein und natürlich den Mitmachkarneval, bei dem sie von klein auf dabei sind. Kickboxen, Fahrradfahren und Kirmesbesuche gehören außerdem zu ihren Hobbys. Während die Zwillinge Jonas und Thilo die Grundschule Altenahr besuchen, fährt Bauer Tim schon täglich nach Bad Neuenahr ins Are-Gymnasium. Begeistert begrüßten die Narren die neuen Regenten der Altenahrer Jugend. Zahlenmäßig stark traten Garden aus benachbarten Orten auf. Abschied nehmen hieß es für das Kinderdreigestirn 2018, Prinz Lars I. (Lara Raupach), Jungfrau Angelina I. (Bruchhausen) und Bauer Nico I. (Kaspari). Sie bedankten sich bei ihren Eltern sowie bei Christel und Jürgen Calenborn für die Unterstützung während ihrer Regentschaft.

Glänzend präsentierten sich die neuen Regenten mit Kostroben ihrer Hip-Hop-Tanzkunst, was noch mehr Schwung in die Veranstaltung brachte. Mit viel Temperament eroberten auch die Kindergarden der Altenahrer Fünkchen und Funken in ihren adretten rot-weißen Uniformen die Bühne und zeigten beste Kondition.

Ganz perfekt gelang das auch den Gelsdorfer Funken, die mit Gruppen verschiedener Altersstufen antraten: die Kleinen als hüpfende, bunte Gummibärchen, die Größeren in pink- und silberfarbenen Kostümen und die Großen äußerst verwandlungsfreudig mit bunten Turbanen und am Ende plötzlich als flotte Teenager, die eine Menschenpyramide bildeten. Mit dem Hönninger Kinderdreigestirn präsentierte sich hoher Besuch von der Mittelahr: Prinz Nele (Schmitt), Jungfrau Katharina (Pauly) und Bauer Frieda (Reich) gaben sich die Ehre und ließen ihre Garden tanzen. Eis und Frost hatten weder die Funkemüsje der KG Närrische Freunde Mayschoß vom Besuch in Altenahr abgehalten, noch die Remagener Narrenzunft mit Kinderprinz Alexander II. oder die Dernauer Funken.

Zügig ging es durch das bunte Programm mit kleinen Spielchen und Sketchen zum Lachen. Dafür sorgte zunächst Jürgen Calenborn, bis die Nachwuchskräfte Michael Lahr und Lukas Bongard routiniert die Moderation übernahmen. Zur großen Freude des närrischen Nachwuchs regnete es zum Abschluss am späten Nachmittag noch bunte Kamelle.