Vorgestellt

Das ist das Godesberger Kinderprinzenpaar 2018/19

Vorne: Anna von Pape (Kinder Godesia), Nicodemus Düren (Kinderprinz), Hinten von links: Dieter Nußbaum (Vize Präsident), Armin Weins (Präsident), Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke, Ralf Fischer (Jugendbeauftragter Festausschuß)

Vorne: Anna von Pape (Kinder Godesia), Nicodemus Düren (Kinderprinz), Hinten von links: Dieter Nußbaum (Vize Präsident), Armin Weins (Präsident), Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke, Ralf Fischer (Jugendbeauftragter Festausschuß)

Bad Godesberg. Anna von Pape und Nicodemus Düren sind das Godesberger Kinderprinzenpaar der Session 2018/19.

„Ich wollte unbedingt Godesia werden“, erzählte Anna von Pape. Am Dienstagabend unterschrieb die Fünftklässlerin zusammen mit ihren Eltern den Vertrag: In diesem Jahr wird Annas Traum also wahr. Sie wird zusammen mit Nicodemus Düren regieren. Der Präsident des Festausschusses Godesberger Karneval, Armin Weins, stellte gemeinsam mit seinem Vizepräsidenten Dieter Nußbaum und der Bezirksbürgermeisterin Simone Stein-Lücke das neue Bad Godesberger Kinderprinzenpaar vor. Nach langer Zeit wurde dem Kinderprinzenpaar diese Ehre mal wieder vor dem großen Prinzenpaar zu teil.

„Eine aus meinem Verein war Godesia, danach wollte ich das auch unbedingt machen“, erzählte Anna von den Heiderhofer Freibeutern. Doch als die Kindergodesia ihre Eltern um Erlaubnis fragte, sagte ihre Mutter erstmal Nein. „Anna und ich hatten das aber schon ausgemacht“, erinnerte sich Annas Papa.

Aber auch der Kinderprinz verdankt sein Amt irgendwie Annas Papa, verriet Katharina Düren, die Mutter des Fünftklässlers. „Anna und Nico gehen auf die gleiche Schule“, erläuterte der Vater. Dann habe er Nico gesehen und einfach gesagt: „Du wärst ein guter Kinderprinz.“ „Ich freue mich, dass ich das machen darf“, sagte Nicodemus. Er habe das Kinderprinzenpaar beim Besuch in Schweinheim immer sehr bewundert. „Für uns war er schon immer ein Prinz“, scherzte Katharina Düren. Es ist das erste Mal, dass das Godesberger Kinderprinzenpaar vom Clara-Fey-Gymnasium kommt.

Anna und Nicodemus freuen sich besonders auf den Zug, aber auch auf die Proklamation. „Ich glaube es ist wirklich toll, vor so vielen Leuten etwas vorzutragen“, sagte der Kinderprinz. Beide singen gerne, auch wenn Nico eher selten im Chor und eher unter der Dusche singt, ist sich Simone Stein-Lücke sicher, dass der Karneval von den Singstimmen der beiden profitieren werde. Auch um die Fitness der Fünftklässler muss sich niemand sorgen: Anna tanzt, turnt und fährt gerne Snowboard. Nico schwimmt, wandert und liebt das Skifahren.

Bürgermeisterin Simone Stein-Lücke empfing das Prinzenpaar voller Vorfreunde im Rathaus: „Das ist das erste Glockenläuten: bald geht es los“, sagte sie.