Besuch in der Lokalredaktion: Godesberger Stadtsoldaten beim General-Anzeiger

Besuch in der Lokalredaktion : Godesberger Stadtsoldaten beim General-Anzeiger

Großer Auflauf in der Lokalredaktion: Die Godesberger Stadtsoldaten haben an Weiberfastnacht den General-Anzeiger besucht.

Das ist ja fast schon ein Wimmelbild: Die Godesberger Stadtsoldaten haben an Weiberfastnacht die GA-Lokalredaktion mit großer Besetzung inklusive Musikzug besucht. Die Redakteure Ayla Jacob und Richard Bongartz (Mitte, nicht in Uniform) und Fotograf Axel Vogel freuten sich, als sich mehr als 50 Frau und Mann in der Alten Bahnhofstraße aufstellten.

Wie man es von der Truppe nicht anders gewohnt ist, ging beim Durchzählen erst mal einiges durcheinander. Und auch beim Wibbele wirkte so mancher Gardist am frühen Morgen noch ein bisschen deplatziert. So ist das nun mal, wenn ein staatses Corps die Obrigkeit veräppelt. Alle postierten sich vor den Radaktionsräumen im Haus von Bücher Bosch, wo der GA seinen Ticketservice anbietet - das Mariechen in luftiger Höhe.

"Wir freuen uns, dass wir heute bei euch vorbeikommen dürfen", sagte Kommandant Patric Engels und verteilte fleißig Sessionsorden. Damit die Stadtsoldaten einen guten Start in den Tag hatten, gab es für alle Schnittchen, Quarkbällchen, Kölsch und Limo. Dann zog der Tross weiter durch die City.