Widerstand ist zwecklos: Lannesdorfer Kinderdreigestirn nimmt Hofburg ein

Widerstand ist zwecklos : Lannesdorfer Kinderdreigestirn nimmt Hofburg ein

Als Prinz Charly, Bauer Julian und Jungfrau Sophie den Lannesdorfer Hof einnehmen wollen, haben die Gastronomen Stipe und Andrea Culo dem närrischen Sturm nicht viel entgegenzusetzen. Tochter Marcelina übergibt schließlich die Schlüssel an die jecken Nachwuchstollitäten.

Das Kinder-Dreigestirn der Lannesdorfer Karnevalsgesellschaft Fidele Möhnen hat nun auch eine Hofburg. Für Prinz Charly (Charlotte Schmidt), Bauer Julian (Julia Mandel) und die charmante Jungfrau Sophie (Sophie Haese) erfüllte sich dieser Wunsch am Samstag. Gemeinsam mit Möhnen-Vorsitzendem Oliver Brenner, seiner Ehefrau, Präsidentin Sandra Brenner, und vielen Vereinsmitgliedern versuchte das jecke Trio, die Gaststätte Lannesdorfer Hof zu stürmen. Unterstützung kam von Prinz Harald und Godesia Gabriele sowie den Bad Godesberger Nachwuchstollitäten Tom und Charlotte. So viel Narrentum hatten die Gastronomen der Gaststätte, Stipe und Andrea Culo, nichts entgegenzusetzen. Und so überließen sie es ihrer eineinhalbjährigen Tochter Marcelina, die symbolischen Schlüssel der Hofburg zu übergeben. „Hier sind wir alle nun bestens untergebracht, wenn zwischen Auftritten Zeiten zu überbrücken sind oder man einfach zwanglos mit Freunden und Bekannten zusammenkommen will“,  freute sich Sandra Brenner. Die Hofburg dient jetzt nicht nur dem Kneipenkarneval, sondern auch als Stammquartier der Fidele-Möhnen-Männergruppe „Lannesdorfer Dorfspatzen“ sowie dem Möhnen-Damenkomitee.