Zeughaus-Gaudi

Beuele Määdche feiern elf Jahre Damenkomitee

Feierten ihr Jubiläum im Dirndl: Die Beuele Määdche hatten Spaß mit ihren Gästen im Zeughaus.

Feierten ihr Jubiläum im Dirndl: Die Beuele Määdche hatten Spaß mit ihren Gästen im Zeughaus.

Beuel. „Zeughaus-Gaudi“ hieß es unterhalb der Kennedybrücke bei den Beueler Stadtsoldaten. Anlässlich des elfjährigen Bestehens des Damenkomitees „Beuele Määdche“ der Stadtsoldaten waren nicht nur die Frauen ins Zeughaus eingeladen.

Das jecke Jubiläum war für die 14 Määdche im Damenkomitee der Anlass, mit Gründungsmitgliedern, Damenkomitees, Wegbegleitern, Freunden und Förderern zünftig in Dirndl und Krachledernen zu feiern und einen Abend mit netten Gesprächen und einem illustren Bühnenprogramm zu verbringen.

Im Jahr 2006 sind die Määdche als Newcomer im Beueler Karneval gestartet. Bereits 2007 wurden sie als damals jüngstes Damenkomitee der „Schäl Sick“ durch den Arbeitskreis Beueler Weiberfastnacht in die Pflicht genommen und durften mit viel Freude und Engagement die Wäscherprinzessin Melanie III. stellen. Die Karnevalssession 2007/2008 bleibt den Määdche gerade deshalb ein unvergessliches Erlebnis. „Doch für mich ist jede Session ein Höhepunkt unseres Damenkomitees gewesen“, erklärte die Präsidentin Ute Gierlach.

„Die Beuele Määdche sind jedoch nicht nur in der fünften Jahreszeit aktiv. Wir sehen unsere Aufgabe auch darin, außerhalb der närrischen Zeit das rheinische Brauchtum zu pflegen und Aufgaben zu übernehmen“, sagte sie.

So sind die Määdche bei Seniorennachmittagen, beim Promenadenfest, im vereinseigenen Zelt auf Pützchens Markt und weiteren Vereinsaktionen zu finden. Darüber hinaus kommt natürlich die Geselligkeit bei ihnen nicht zu kurz. Einmal im Monat treffen sie sich im Zeughaus, um anstehende Termine und Veranstaltungen vorzubereiten und weitere Arbeiten zu planen. „Die Bilanz der ersten elf Jahre ist rundum positiv“, resümierte Gierlach.

Anlässlich des Jubiläums wurde als Besonderheit ein Sticker angeboten, der von einem Arbeitskreis der Määdche zusammen mit der Firma Orden Bley gestaltet wurde. Das 1. Beueler Häärekomitee ließ es sich nicht nehmen, alle Gäste bei der Gaudi zu bedienen.

Als Höhepunkt – „wir haben keine Kosten und Mühen gescheut“, so Lilo Patt-Krahe, die Pressesprecherin des Komitees – trat am späten Abend noch die bekannte Mundartgruppe „Brings“ auf. Aber nicht die aus Köln, es waren wieder mal die Herren aus dem 1. Häärekomitee, die zum Vergnügen aller Besucher bei diesem Auftritt bekannte Songs von Brings coverten.