Antrittsbesuch im Rathaus: Prinz und Bonna im Hardtberger Rathaus

Antrittsbesuch im Rathaus : Prinz und Bonna im Hardtberger Rathaus

Zum Antrittsbesuch im Rathaus Hardtberg empfing die Bezirksbürgermeisterin Petra Thorand am Dienstag das designierte Bonner Prinzenpaar. Richard I. hat einen engen Bezug zum Stadtbezirk.

In seiner Ausbildung zum Bankkaufmann war der heute 44-Jährige in Duisdorf eingesetzt. „Es gibt viele Gesichter, die man jetzt im Karneval wiedertrifft.“ Richard Recker und Petra Thorand verbindet die Begeisterung für das Hardtberger Kulturzentrum. Recker erinnert sich an die Konzerte seiner Jazzband dort und die Bürgermeisterin setzte sich mit ihrer Initiative für den Erhalt des Kulturzentrums ein. Geboren in Meckenheim lebte der Vater zweier Töchter schon in Endenich, in der  Altstadt und in Beuel, bevor es ihn mit seiner Familie wieder nach Meckenheim zog.

Vor zwölf Jahren habe er zum ersten Mal darüber nachgedacht, Prinz zu werden, jetzt freut er sich auf die Session an der Seite der Bonna. Wie ein roter Faden zieht sich der Karneval auch durch ihr Leben. Als Kinderwäscherprinzessin zog sie schon mit fünf Jahren durch Bonn, entdeckte später ihre Leidenschaft für Garde- und Showtanz. „Die Gemeinschaft in so einer Tanzgruppe, kann fast wie eine zweite Familie werden“, sagt die Mutter zweier Töchter.

Auch ihren Mann hat sie im Kostüm kennengelernt. Auf Prinz und Bonna warten 380 Termine in sieben Wochen, darunter auch drei Shoppingtouren in Duisdorf, Brüser Berg und Lengsdorf. Sie freuen sich darauf: „Das ist eine einmalige Chance, das macht man nur ein einziges Mal im Leben!“