1. Narren-News
  2. Bonn

Rosenmontagszug 2023 in Bonn: Alle Infos im Überblick

Karneval im Rheinland : Alle Infos zum Bonner Rosenmontagszug 2023

Am 20. Februar werden Bonns Straßen bunt, laut und jeck: Der Rosenmontagszug zieht dann durch die Innen- und Altstadt. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Der Rosenmontag ist für die Bonner Jecken einer der wichtigsten Termine in der Karnevalszeit. Ehrensache also, dass sich kein Jeck den Bonner Festzug entgehen lässt. Unter dem Motto „Mit Pappnaas oder Höötche, mer sitze all in eenem Böötche“ steht das Bonner Prinzenpaar Prinz Christoph II. und Bonna Nadine I.

Von der Thomas-Mann-Straße ziehen auch in diesem Jahr um 12 Uhr die rund 80 Wagen und Tausende kostümierte Jecke los, um die 3,8 Kilometer lange Wagenstrecke durch die Innen- und Altstadt abzulaufen. Von der Thomas-Mann-Straße läuft der Zug in die Münsterstraße gefolgt von In der Sürst, Münsterplatz, Remigiusstraße, Marktbrücke und zum Markt, durch die Innenstadt mit Sternstraße, Friedensplatz, Friedrichstraße, Bonngasse und dann in die Altstadt Kölnstraße, Heerstraße, Wolfstraße, Breite Straße, Maxstraße, Vorgebirgsstraße und Adolfstraße. Wie jedes Jahr endet der Zug dann in der Dorotheenstraße.

Rosenmontagszug Bonn 2023: Zugweg und Sicherheit

Rund 220.000 Jecke sahen sich im 2020 den Rosenmontagszug in Bonn vom Straßenrand aus an. 2021 fiel der Rosenmontagszug aufgrund der Pandemielage aus und 2022 wurde der Zug wegen des Kriegsausbruchs in der Ukraine und der weiterhin angespannten Coronalage abgesagt. Dieses Jahr stehen die Sterne aber ganz im Sinne einer ausgelassenen Stimmung am Rosenmontag und die jecken Bonner können wieder im Zoch und an den Straßenrändern feiern. Durften bis 2020 noch Pferde im Zug mitgehen, hat sich das dieses Jahr geändert. Im Zoch dieses Jahr dürfen keine Pferde als Reit- oder Zugtiere mitlaufen. Gründe waren vor allem der Tierschutz und die Sicherheit der Zuschauer, aber auch der Personen, die im Zug mitgehen, wie der Festausschuss Bonner Karneval auf seiner Website mitteilte.

Für den Festausschuss Bonner Karneval gelten die gleichen Sicherheitsregeln, wie in den vergangenen Jahren: Wenn der Zug steht, wird aus Sicherheitsgründen keine Kamelle geworfen. Erwachsene sollen vor allem auf die Kinder achten. An sogenannten Kindersammelstellen am Zugweg kann man Pänz bringen, die ihre Begleiter verloren haben.

Noch sicherer ist es an den einzelnen Wagen. Denn neben den sechs oder acht Begleitern (je nach Größe des Gefährts) ist immer noch jemand dabei, der speziell für die Sicherheit zuständig ist und ein Funkgerät dabei hat.

Übertragung des Rosenmontagszuges 2023

Auch in diesem Jahr senden wir live auf kamelle.de vom Bonner Rosenmontagszug. Wer es bis dahin kaum abwarten kann, kann sich bequem am heimischen Computer, am Smartphone oder Tablet den Rosenmontagszug von 2020 anschauen und in Erinnerungen schwelgen.

(ga)