Telekom Dome: So feierten 12.000 Jecken bei "Bonn steht Kopp"

Telekom Dome : So feierten 12.000 Jecken bei "Bonn steht Kopp"

12.000 Jecken feierten am Wochenende im ausverkauften Telekom Dome bei "Bonn steht Kopp" Karneval. Die Planungen für das kommende Jahr laufen bereits. Am Montag beginnt der Vorverkauf.

Insgesamt 12.000 Narren feierten an Samstag und Sonntag im jeweils ausverkauften Telekom Dome bei "Bonn steht Kopp" Karneval. Wie in den vergangenen Jahren begannen die Veranstaltungen mit dem Brauchtumsumzug, angeführt von Prinz Thomas I., Bonna Anne-Christin I. und Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Was danach folgte, war stundenlang Karneval pur.

Auf der Bühne stand mit Bands wie den Klüngelköpp, den Höhnern, den Bläck Fööss, Cat Ballou, Kasalla und Querbeat die Beletage des kölsch-bönnschen Karnevals. Für Begeisterung sorgten auch Brings, die unterstützt von Comedian "Dennis aus Hürth" (Martin Klempnow) ihren Hit "Et jeilste Land" kurzerhand als Liebeserklärung an Bonn umdichteten.

12.000 Jecken sangen "Et jeilste Land auf der Welt ist Bonn" - spätestens da hielt es niemand mehr auf seinem Sitz. Die Veranstalter stecken bereits in den Planungen für 2020, der Vorverkauf beginnt am Montag. Einen Hintergrundbericht lesen Sie in der Dienstagausgabe.

Karten für "Bonn steht Kopp 2020" gibt es auf www.ga-bonn.de/tickets.

"Bonn steht Kopp" im Telekom Dome (1)

"Bonn steht Kopp" im Telekom Dome (2)

Bonn steht Kopp im Telekom Dome (3)

Bonn steht Kopp im Telekom Dome (4)

Mehr von Kamelle